« News Übersicht

Aug 02 2012

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Der Telekommunikationsanbieter und Netzbetreiber M-net bietet Glasfaseranschlüsse in Bayern an. Im Interview mit Wolfgang Wölfle, verantwortliche für die Unternehmenskommunikation von M-net, sprachen wir über den bisherigen und weiteren Glasfaserausbau des Unternehmens.

 

Die M-net Telekommunikations GmbH setzt bei ihrem Breitbandangebot auf einen Mix aus FTTB (Fibre to the Building) und FTTH (Fibre to the Home). Während aktuell 150.000 Haushalte angeschlossen sind, will das Unternehmen die Zahl der angeschlossenen Wohneinheiten bis zum Ende 2013 um 400.000 erhöhen. Außerdem plant M-net im selben Zeitraum, in einer Vielzahl von bisher unterversorgten bayerischen Kommunen mithilfe von FTTC (Fibre to the Curb) ein Mindestmaß an Breibandversorgung herzustellen. Im Interview mit Wolfgang Wölfle sprachen wir über diese ambitionierten Ausbauziele und die Notwendigkeit dafür. Zum Interview über den Glasfaserausbau von M-net einfach dem Link folgen.

 

Hilfreiches zum Artikel:

» mehr Informationen zu M-net
» Glasfaserausbau
» Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit

 


 Sei der erste, der die News teilt!


Interview zum Glasfaserausbau mit Wolfgang Wölfle (M-net): 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Kategorie: Ausbau, Interviews, M-net | Schlagwörter: , , , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?