« News Übersicht
01. 12. 2022

Glasfaser-Internet: Die Top Spar-Aktionen des Monats

von:

Redaktion Glasfaser-Internet.info

Superschnell surfen mit deutlich über 100 MBit je Sekunde und rasend schnelle Uploads – Turbo-Flatrates per Glasfaser, VDSL und Kabel machen es möglich. Die Redaktion von glasfaser-internet.info hat für Sie wie jeden Monat die Top-Angebote recherchiert. Onlinebesteller profitieren auch im Dezember wieder von Rabatten bis zu mehreren hundert Euro. Los geht’s!

 

Glasfaserinternet Aktionen

Deutsche Telekom

Bundesweit führend im Glasfaserausbau, ist nach wie vor die Deutsche Telekom. Highspeed-Flatrates werden, je nach lokaler Verfügbarkeit, entweder per VDSL oder direkt über FTTH (Glasfaser) angeboten. Alle Kombi-Flatrates aus schnellem Internet und Telefonflat heißen hier „MagentaZuhause“. Der Einsteiger-Tarif „MagentaZuhause M“ leistet 50 MBit pro Sekunde und kostet 39,95 € monatlich. 100 MBit gibts ab „MagentaZuhause L“ und 5 € Aufpreis. MagentaZuhause XL lockt per Glasfaser oder Supervectoring sogar nun mit 250 MBit/s. Liegt Ihre Adresse in einer Glasfaserregion, wurde also bereits mit FTTH erschlossen, kann bei MagentaZuhause sogar mit sagenhaften 500 MBit/s bestellt werden. Das Paket trägt die Bezeichnung „XXL“ und kostet 59,95 Euro. Doch damit nicht genug! Mittlerweile führt die Telekom sogar einen Gigabit-Tarif mit 1000 MBit Down- und 100 MBit Uploadrate. „MagentaZuhause GIGA“ nennt sich der zukunftsweisende Turboanschluss und schlägt mit 79,95 € zu Buche.

 

Aktuell profitieren Sparfüchse bei Onlinebestellung hier unter www.telekom.de/glasfaser von etlichen Internetbesteller-Vorteilen. So zum Beispiel 170 Euro Rabatt bei MagentaZuhause L + einem deutlich reduzierten Komplettpreis im ersten Halbjahr. In den ersten 6 Monaten kostet nämlich jedes MagentaZuhause-Paket (bis auf Giga) nur 19,95 Euro. Sie sparen momentan bis zu 380 Euro! Aktion nur bis 31.12.2022. Jetzt Glasfaser-Verfügbarkeit hier bei der Telekom testen. Tipp: Die Highspeed-Anschlüsse gibt es auch mit TV-Anschluss (IPTV). MagentaTV bietet über 180 TV-Sender.

 

Telekom Glasfaserausbau

Glasfaserausbau bei der Telekom | Bild: Telekom.de

 

O2 Telefónica

Einen echten Preisbrüller hat aktuell O2 zu bieten. Dank einer Geburtstagsaktion, verschleudert der Anbieter geradezu die Gigabit-Tarife. Statt 79.99 € kostet dieser ein halbes Jahr nur 69.99 €. Nur hier auf www.o2online.de/fiber. Auch die anderen Tarife sind je 10 € monatlich gesenkt. Zudem entfällt der Anschlusspreis.

 

Deutsche Glasfaser

Das Unternehmen bietet schnelle Fiber-Flatrates aktuell in Bayern, NRW, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Mecklenburg Vorpommern. Zumindest je in mehreren Orten und Gemeinden. Dort wo die Verfügbarkeit schon gegeben ist, profitieren Verbraucher von ultraschnellen Tarifen mit bis zu 1000 MBit. Egal ob 300, 400, 600 oder das volle Gigabit – aktuell lockt der Anbieter mit einem Einheitspreis von nur 24,95 € monatlich im ersten Jahr und bis zu 60 € Onlinebonus bei Bestellung hier unter www.deutsche-glasfaser.de/privatkunden.

 

Netcologne (Köln)

Im Großraum Köln/Bonn bietet der Provider „Netcologne“ Highspeed-Anschlüsse per FTTH/B oder Koaxialkabel mit bis zu 1000 MBit/s. Eine Doppelflat, inklusive unbegrenzter Festnetztelefonie und 500 MBit, ist schon ab 52.95 € erhältlich (dauerhaft)! Onlinebesteller profitieren hier auf www.netcologne.de (inkl. Verfügbarkeitscheck) noch im Dezember von einer stark reduzierten Grundgebühr im ersten Halbjahr! Der Vorteil liegt bei bis zu 290 €!

 

M-net (Bayern)

In weiten Teilen Bayerns, Ulm sowie im hessischen Landkreis Main-Kinzig versorgt der Anbieter „M-Net“ hunderttausende Haushalte mit schnellem Glasfaser-Internet. Der Provider setzt beim Ausbau fast durchgängig auf echtes Fiber-Internet, also FTTH oder FTTB, so dass heute schon Tarife mit bis zu 1000 MBit erhältlich sind. Die Surf-Only Internettarife mit 300 MBit aufwärts starten bei 39,90 € im Monat. Die Doppelflat mit 300 MBit offeriert M-Net aktuell sogar zum gleichen Preis! Der Premium-Tarif lockt hingegen mit satten 1000 MBit, ist aber mit 99,90 Euro monatlich wahrlich nicht günstig. Diesen Monat winken bei Bestellung hier auf www.mnet.de/privatkunden bis 150 € Sparvorteil bei Onlinebestellung.

 

EWE (Norden)

Als dritter großer Regionalprovider ist die EWE zu nennen. Im Nordwesten der Republik bietet der Konzern Glasfaser-Internet mit bis zu 1000 MBit. Los geht’s mit der „Glasfaser 75“ Flatrate bereits ab 39,99 € im Monat – natürlich mit Festnetzflat. 300 MBit sind ab 49,99 € erhältlich. Der Gigabitanschluss kostet allerdings satte 119,99 Euro, also deutlich mehr als bei der Telekom oder Deutsche Glasfaser. Aktuell winkt ein 12 Monate langer Rabatt für Onlinebesteller hier unter www.ewe.de/internet.

 

———————————

 

Kabel-Internet Aktionen:

Superschnelle Internetflatrates gibt es nicht nur über VDSL und Glasfaser. Die Koaxialnetze der zwei führenden Kabel-Provider Deutschlands (Vodafone und PYUR), leisten heute bereits bis zu 1000 MBit je Sekunde. Und das Potenzial ist noch längst nicht ausgeschöpft. Denn die Kabelnetze werden heute ebenfalls größtenteils mit Glasfaser erschlossen. Zudem ist die Verfügbarkeit weit höher als bei FTTH. Daher wollen wir an dieser Stelle die besten Kabel-Turbo Tarifangebote des Monats mit vorstellen.

 

Vodafone:

Tipp: Aktuell gibt es z.B. den 500 MBit-Tarif „Vodafone GigaZuhause Kabel 500“ für sagenhafte 49,99 € monatlich. Preis gilt für Kunden dann dauerhaft und ist mit Telefonflat für das deutsche Fest- und Mobilfunknetz! Im ersten Jahr zahlen Sie für alle Tarife übrigens aktuell nur 19.99 €. Aktion nur noch bis 31.12.2022. Jetzt hier direkt bei Vodafone die Verfügbarkeit checken.

 

PŸUR:

PYUR

Bei PYUR handelt es sich um eine relativ neue Marke auf dem Kabel-Internetmarkt. Der Konzern betreibt das drittgrößte Kabelnetz in Deutschland und besticht durch seine besonders einfache Tarif-Palette. Gerade einmal zwei Highspeed-Internetpakete sowie ein Einsteigerpaket stehen zur Auswahl. Endlich wieder Angebote ohne Festnetzflat, die schließlich nicht jeder benötigt. Bei Bedarf kann eine solche Sprachflat natürlich hinzugebucht werden. Die 200 MBit Flat gibt’s bei PŸUR ab 33 € monatlich. Bei Bestellung hier unter www.pyur.com winkt ein deutlicher Rabatt! Die Laufzeittarife kosten jetzt bei Bestellung bis 06.12.2022 in den ersten 10 Monaten 0,- € Grundgebühr.

 

 

Hilfreiches zum Beitrag:

» Gibt es Glasfaser-Anbieter ohne lange Mindestlaufzeit?
» Glasfaser-Tarife vergleichen
» das sind die besten Glasfaser-Tarife

Hier klicken zum bewerten
[Total: 8 Durchschnitt: 4.5]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.

3 Kommentare: Das meinen die anderen...

Frank Meier

FTTH Versorgung und es scheint mal wieder, das es keinen freien Wettbewerb gibt.
Ausbau erfolgt über Telekom allerdings gefördert über Bund, Land und Gemeinde mit einer Wirtschaftlichkeits- lückenförderung.
Laut Vertrag gibt es keine Anbieterbindung, da von öffentlicher Hand gefördert, aber nun kommt es:
Kein Anbieter ist interessiert, mit uns einen Vertag FTTH zu schließen!!!
Angst vorm Branchenriesen, unterschiedliche Technologien???
Das Monopol TK lebt, mehr denn je….

ihr habt den beitrag hier wieder aufgefrischt, allerdings gibt es keine 500 Mbit upload bei der Telekom mehr, und diese tut viel dafür das dies auch nicht bekannt wird – das es einmal 500 mbit waren. (und Kunden den auch so haben)
es sei denn dem liegt eine PM der Telekom zugrunde, dann würden wir das gern sehen.

    Redaktion Glasfaser-Internet.info

    Hallo und danke für den Hinweis! Tatsächlich scheint die Datenrate nunmehr nur maximal 100 MBit zu betragen! Schade!
    Viele Grüsse