Glasfaser-Kosten

Wie teuer ist Glasfaser-Internet und wer hat die günstigsten Angebote?

 

Kosten für Glasfaser-Internet

 

Internet über sogenannte Glasfaserleitungen wird immer populärer. Statt den Kupferleitungen des Jahrzehnte alten Festnetzes, werden fiberoptische Kabel genutzt und bis zum Haus (FTTB) bzw. die Wohnung (FTTH) gezogen. Das bringt viele Vorteile, vor allem Ausfallsicherheit und sehr viel mehr Leistung. Zugänge über Glasfaser-Internet schaffen heute problemlos 1000 MBit/s, während das Festnetz zurzeit auf 250 MBit limitiert ist. Künftig können sogar 5000-10000 MBit machbar sein. Doch was kostet Glasfaser eigentlich? Ist das sehr teuer? Dieser Frage wollen wir für Sie im Folgenden klären.

High-End Leistung für High-End Preise?

Natürlich liegen die Kosten für superschnelle Internetzugänge deutlich jenseits von 100 MBit/s über denen gemeiner DSL- oder VDSL-Anschlüsse – so viel vorweg. Aber die Preise haben sich in den vergangenen Jahren deutlich reduziert. Zudem erhält man deutlich mehr Leistung fürs Geld! DSL bringt es z.B. maximal auf 16 MBit/s. VDSL, wo die Daten auch übers Telefonfestnetz übertragen werden, schafft immerhin noch 50-250 MBit. Aber erst die Glasfasertechnik bringt Highspeed-Internet mit > 250 MBit zu Ihnen nach Hause. Aktuell sind bis zu 1000 MBit/s (1 GBit/s) möglich. Bald aber schon dürften die FTTH-Anschlüsse gut 2-10 GBit/s schaffen.

 

Das Plus an Leistung beträgt zu DSL also gut Faktor 62 – bei VDSL sind es Faktor 4 bis 20. Glücklicher Weise betrifft das nicht die Preise. Die liegen nämlich im Schnitt nur 10 bis 50 € über dem eines alten, langsamen DSL-Tarifes. Das entsprich in etwa Faktor 1.5 bis 2. Doch machen wir einige konkrete Beispiele!

Beispiele für Glasfaser Preise

Die günstigsten DSL-Doppelflats (mit Telefon) sind ab 30 € erhältlich, wie hier bei 1&1 und Vodafone. Per VDSL sind im Festnetz bis zu 250 MBit möglich, so dass wir uns folgend auf FTTH-Tarife mit 300-1000 MBit beziehen. Das günstigste Paket kostet um die 45 € bis 50 €. Folgend wollen wir die einzelnen Angebote der jeweiligen Anbieter etwas genauer beleuchten…
Deutsche Telekom: Betreibt bundesweit das größte Netz und will bis 2030 flächendeckend werden. Aktuell bieten die Bonner in Ausbauregionen 500 MBit/s im Tarif MagentaZuhause XXL über Glasfaser für 59.95 € im Monat. Das volle Gigabit kostet 79.95 €. Bestellbar hier auf www.telekom.de/glasfaser.

 

Deutsche Glasfaser: Die DGF bau vor allem regional im ländlichen Raum aus und ist schon in fast allen Bundesländern aktiv am Ausbau beteiligt. Los geht’s mit „DG basic“ und 300 MBit schon ab 44.99 €. 600 MBit schlagen mit 79.99 € und 1 GBit 89.99 € zu Buche. Siehe www.deutsche-glasfaser.de.

 

O2 Telefónica: Bietet seit 2021 auch erstmals Glasfaser-Tarife an. Das mittlere Paket leistet aber nur 250 MBit/s. Der nächst höhere Tarif ist dann schon das volle Gigabit. Kostenpunkt: 79.99 Euro pro Monat. Test und Bestellung auf www.o2online.de/glasfaser.

 

Vodafone: Eigentlich nimmt Vodafone einen Spezialfall ein. Zwar baut der Konzern auch schon an FTTH, aber vorerst nur in sehr wenigen Regionen. Noch spielen diese kaum eine Rolle. Wohl aber das eigene Kabelnetz, was schon um die 24 Mio. Haushalte (>50%) mit 1000 MBit erreicht. Das besteht übrigens heute auch größten Teils aus Glasfaserleitungen, man spricht auch von einem Hybrid-Koax-Netz. Vodafone offeriert darüber extrem günstige Tarife. 1000 MBit gibt’s teils schon ab 39.99 € – je nach Aktion. Jetzt hier prüfen und Verfügbarkeitscheck machen.

 

Netcologne: Baut regional im Raum Aachen und Köln am eigenen Glasfasernetz. Falls verfügbar (Test hier auf www.netcologne.de/verfuegbarkeit) gibt’s 500 MBit schon ab sagenhaften 49.95 €. Mit nur 69.95 € (ohne Telefon) bietet das Unternehmen sogar mit die günstigste FTTH Gigabit-Flat überhaupt.

 

M-Net: Auch ein Regionalanbieter – vor allem in Bayern und München. Die 300 MBit Flat startet bei günstigen 39.90 €. Mit flotten 600 MBit surfen Kunden für 54.90 € durchs Netz. Bestellung und Verfügbarkeitstest unter www.m-net.de.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser-Tarife vergleichen
» zur O2 Glasfaser-Homepage
» FTTH von der Deutschen Glasfaser
» Infos zum Glasfaserausbau von Netcologne
» Infos zum Glasfaserangebot der Deutschen Telekom
» alles zu Glasfaserinternet von M-net