« News Übersicht

Dez 01 2021

 von: Marcus Schwarten

Deutsche Glasfaser hat eine strategische Partnerschaft mit Geodesia vereinbart. Diese sorgt für eine weitere Beschleunigung beim FTTH-Ausbau im ländlichen und suburbanen Raum.

4 Millionen Haushalte bis 2025

Deutsche Glasfaser und Geodesia haben eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Dank dieser, kann der Glasfaseranbieter den FTTH-Ausbau im ländlichen und suburbanen Raum weiter beschleunigen. Sie umfasst die Planung, Verlegung und Aktivierung von mindestens einer Million Glasfaseranschlüssen bis zum Jahr 2025, die durch das globale Bauunternehmen mit über 20 Jahren Erfahrung im Glasfaserausbau durchgeführt werden sollen. Die Partnerschaft markiert auch den erfolgreichen Eintritt von Altice/Geodesia in den deutschen Markt. Bisher war das Unternehmen unter anderem Frankreich und Portugal aktiv.

 

Die neue Zusammenarbeit sichert Deutsche Glasfaser neue Kapazitäten beim Bau von Glasfaseranschlüssen, um so die eigenen Wachstumsziele zu erreichen sowie weiter voranzutreiben. Das Ziel ist es, sowohl den ländlichen als auch den suburbanen Raum in vielen Regionen Deutschlands schnell und effizient mit Glasfaser zu versorgen. Bis Ende 2025 plant das Unternehmen mit 4 Millionen Glasfaseranschlüssen. Insgesamt umfasst die Planung 6 Millionen Stück.

Digitalisierung für Deutschland

Thorsten Dirks, CEO von Deutsche Glasfaser, sagt: „Als Digital-Versorger der Regionen treiben wir die flächendeckende Versorgung des ländlichen und suburbanen Raums mit Glasfaser voran. Dank der Partnerschaft mit Geodesia können wir unsere hohe Geschwindigkeit beim Glasfaserausbau weiter beschleunigen. Geodesia ist ein hochspezialisierter Baupartner mit langjähriger Erfahrung im Ausbau von Glasfaser und höchsten Qualitätsansprüchen. Wir freuen uns, unsere Kunden künftig gemeinsam zuverlässig und schnell mit zukunftssicherer Infrastruktur zu versorgen.“

 

Geodesia übernimmt im Rahmen der Partnerschaft die Verlegung der Glasfaser sowie den Anschluss zum Kunden. Die neue Kooperation mit Geodesia wird zukünftig die größte der insgesamt 28 Partnerschaften zwischen Deutsche Glasfaser und den verschiedenen Baupartnern. „Durch die Partnerschaft mit Geodesia können wir unsere Planungssicherheit im Rahmen unserer ambitionierten Wachstumspläne weiter steigern. Damit festigen wir unsere führende Position im zunehmenden Wettbewerb um Kapazitäten“, sagt Jens Müller, CFO von Deutsche Glasfaser.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte

Quelle: Deutsche Glasfaser

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?