« News Übersicht

Nov 06 2021

 von: Marcus Schwarten

Die Deutsche Glasfaser hat einen Zwischenstand zum Glasfaserausbau im Landkreis Spree-Neiße gegeben. Dort geht die Digitalisierung gut voran und nimmt immer weiter Fahrt auf.

Glasfaser für den Landkreis Spree-Neiße

Der Glasfaserausbau im Landkreis Spree-Neiße kommt voran. Dies betrifft sowohl den privatwirtschaftlichen als auch den öffentlich geförderten Ausbau von schnellen Glasfaseranschlüssen im Landkreis.

 

In Kolkwitz haben sich die Bürgerinnen und Bürger für das Netz von Deutsche Glasfaser entschieden und damit den Ausbau auf den Weg gebracht. Der privatwirtschaftliche Netzausbau umfasst rund 3.600 Glasfaseranschlüssen, die nun in die Bauphase übergehen. Dazu laufen derzeit Nachfragebündelungen in Welzow und in den zum Amt Burg (Spreewald) gehörenden Gemeinden Burg, Briesen, Dissen-Striesow, Guhrow, Schmogrow-Fehrow und Werben (Brahmow und Ruben). Diese Projekte umfassen weitere mehr als 4.600 Glasfaseranschlüsse, wenn ausreichend Nachfrage bei den Bürgern vorhanden ist und sich diese für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entscheiden. Parallel finden Arbeiten an Zuführungstrassen für die Fördergebiete in Drebkau und Burg (Spreewald) statt.

Tempo beim Glasfaserausbau machen

„Als Digitalversorger der Regionen wollen wir Tempo machen beim Glasfaserausbau im Landkreis Spree-Neiße“, sagt Gunther Schwab, Geschäftsleiter Förderprojekte von Deutsche Glasfaser. „Gemeinsam packen wir an und beweisen, dass die kluge Kombination aus privatwirtschaftlichen und geförderten Netzausbau der richtige Ansatz ist, um den gesamten Landkreis Spree-Neiße zügig für die digitale Zukunft zu rüsten. Das funktioniert aber nur gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern.“

 

Zeitgleich zu den privatwirtschaftlichen Projekten läuft auch der geförderte Ausbau auf Hochtouren. Hier war im September der offizielle Spatenstich in Drebkau erfolgt. Rund um Drebkau und Burg wird aktuell an den Zuführungstrassen gearbeitet. Die Tiefbauarbeiten sollen planmäßig in den nächsten Wochen in den beiden Kommunen starten.

 

Die Ausbaumaßnahmen basieren auf einer im Februar unterzeichneten Kooperation zwischen dem Landkreis und Deutsche Glasfaser. Sie umfasst den geförderten Glasfaserausbau für mehr als 6.500 Haushalte, über 500 Unternehmen sowie 37 Schulen in Burg (Spreewald), Döbern, Forst (Lausitz), Spremberg, Neuhausen, Welzow, Peitz, Schenkendöbern und Drebkau. Insgesamt umfasst der Glasfaserausbau kreisweit über 30.000 Anschlüsse.

Quelle: Deutsche Glasfaser

Meta:
Der Glasfaserausbau der Deutsche Glasfaser im Landkreis Spree-Neiße geht kräftig voran. Mit Kolkwitz hat sich eine weitere Region für den Ausbau entschieden.


 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?