« News Übersicht
20. 01. 2023

Die Kooperationsvereinbarung zwischen der Deutschen Glasfaser und Vertretern der Stadt sowie Gemeinden im Kreisgebiet wurde bereits geschlossen. Nun steht der Anschluss von zig Tausenden von Wohnungen ans Glasfasernetz bevor.

Beginn der Vorvermarktung

Demnächst startet die Deutsche Glasfaser mit der Vorvermarktung im Landkreis Osterholz. Dabei ist die Unterstützung seitens der Bürger gefragt. Denn die Deutsche Glasfaser schreibt die Immobilienbesitzer an, um die Bewohner über den bevorstehenden Glasfaserausbau zu informieren. So sind bei Verträgen, die während der Vorvermarktung abgeschlossen werden, die FTTH-Anschlüsse kostenlos. Erst wenn sich 33% der Bewohner bis zum Stichtag für einen Glasfaseranschluss entscheiden, beginnt die Deutsche Glasfaser mit dem Ausbau. Abgesehen von Postwurfsendungen, informiert die Deutsche Glasfaser die Bürger auf öffentlichen Informationsveranstaltungen und Beratungsstellen über den geplanten Ausbau.

Geplanter Ausbau im Landkreis Osterholz

Aktuell weisen 24.000 von 41.000 Adressen im Landkreis Osterholz keinen eigenen Glasfaseranschluss auf. Grund genug für die Deutsche Glasfaser, einen Glasfaserausbau aus eigenen Mitteln zu stemmen. Aussagen der Deutschen Glasfaser zufolge, investiert die Deutsche Glasfaser einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in Euro, um in den kommenden Jahren bis zu 20.500 Haushalte im Landkreis Osterholz ans Glasfasernetz anzuschließen.

 

In der Vergangenheit gab es bereits geförderten Ausbau an etlichen Orten im Landkreis Osterholz. Weitere 1.600 Adressen sollen bis 2025 Zugang zum Glasfasernetz erhalten. Für diese Adressen stehen Fördermittel bereit, da sie sich an abgelegenen Orten befinden, was für Privatinvestoren wirtschaftlich unrentabel ist. Dennoch zeigte sich der Landrat Bernd Lütjen über den aktuellen Stand im Landkreis Osterholz erfreut: „Es ist im Zusammenspiel mit unserem geförderten Ausbau und anderer eigenwirtschaftlicher Aktivitäten weiterer Telekommunikationsunternehmen eine große Chance, die wir wahrnehmen sollten. Denn mit der heute beschlossenen Kooperation kommen wir unserem Ziel des flächendeckenden Glasfaserausbaus einen sehr großen Schritt näher. Nur wenige Landkreise in Deutschland erreichen mit ihren Maßnahmen eine Glasfaserversorgung von 91 %! Deshalb ist dieses bedeutende eigenwirtschaftliche Glasfaserausbauprojekt als beispielgebend zu bezeichnen und findet in Zukunft hoffentlich noch viele Nachahmer.“

Quelle: Deutsche Glasfaser
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!