« News Übersicht

Mrz 02 2021

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

In Kooperation mit Unsere Grüne Glasfaser (UGG) baut Telefónica/O2 in den kommenden sechs Jahren das Glasfasernetz in Deutschland massiv aus. Dabei sollen vor allem in den unterversorgten ländlichen Gebieten bis zu 2,2 Millionen Glasfaseranschlüsse („FTTH“ – fibre to the home) entstehen.

 

Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica/O2, erklärt dazu: „Bei O2 setzen wir in Zusammenarbeit mit Unsere Grüne Glasfaser (UGG) auf den Aufbau auch einer starken Glasfaser-Netzabdeckung im ländlichen Raum. Für unsere Kunden wird es in diesen Zeiten immer wichtiger, einen Zugang zum schnellen Internet zu bekommen, um alle Möglichkeiten und Vorteile der modernen digitalen Welt nutzen zu können. Darum starten wir jetzt in den ersten kleineren Gemeinden mit der Vermarktung von leistungsstarken Festnetzprodukten und bieten unseren Kunden superschnelles Internet per Glasfaser über unsere attraktiven O2 Tarife. Damit stellen wir abermals den Kunden in den Mittelpunkt und bieten ihm absolute Wahlfreiheit.“

 

Das Projekt wird rund fünf Milliarden Euro kosten und ganze 50.000 Kilometer Glasfasernetz umfassen. Ganz ohne öffentliche Zuschüsse soll der privatwirtschaftliche Ausbau stattfinden.

O2 profitiert vom Ausbau

Im März geht es mit dem Glasfaser-Ausbau in der Gemeinde Maring-Noviand im rheinland-pfälzischen Landkreis Bernkastel-Wittlich los. Dort sollen 775 Haushalte, also 1.500 Einwohner, an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Die nächsten Stationen des Projekts sind die baden-württembergischen Orte Malterdingen, Aach und Volkertshausen sowie das rheinland-pfälzische Hermeskeil.

 

Nicht nur die Endkunden sollen vom Glasfasernetzausbau profitieren, sondern auch O2. Denn als erster Großkunde der UGG kann O2 schon bald den neuen Kunden den O2 my Home-Tarif auf Glasfaser-Basis anbieten. So erhalten die Kunden Zugang zur höchsten Datengeschwindigkeit zu Hause und O2 kann den Kundenstamm massiv ausweiten.

 

Aber nicht nur über den UGG-Zugang erhalten immer mehr Kunden Zugang zum O2 my Home-Tarif, sondern auch über weitere Highspeed-Kooperationen. Beispielsweise arbeitet O2 auch mit Tele Columbus zusammen und bietet die Tarife ferner über das Glasfasernetz der Telekom an. Auf regionaler Ebene besteht eine Partnerschaft mit vitroconnect/EWE TEL und weilhelm.tel.

Quelle: O2 Telefonica

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?