« News Übersicht

Jun 10 2021

 von: Marcus Schwarten

Die Deutsche Telekom will Münchens Digitalinfrastruktur weiter ausbauen. Bis 2030 möchte das Bonner Unternehmen in der bayerischen Landeshauptstadt 500 Millionen Euro für den Bau eines eigenen Glasfasernetzes sowie für den Ausbau des Mobilfunkstandards 5G investieren.

Münchens Internet wird schnell

Nach Berlin, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf wird die Deutsche Telekom nun mit München in der nächsten deutschen Großstadt ein großflächiges Glasfaser-Ausbauprojekt in Angriff nehmen. Der Konzern will reine Festnetz-Glasfaseranschlüsse mit bis zu 1 Gbit/s Geschwindigkeit in viele Haushalte bringen (FTTH, Fiber to the home). So soll weiteren Teilen der Bevölkerung der Zugang zu schnellem Internet zu Hause und in Unternehmen bereitgestellt werden. Zusätzlich will die Telekom auch den Empfang von gigabitfähigem Mobilfunk (5G) im gesamten Stadtgebiet und Umland verstärken. Insgesamt möchte der Konzern bis 2030 rund 500 Millionen Euro in der bayerischen Landeshautpstadt investieren.

 

Der Oberbürgermeister von München Dieter Reiter freut sich: „Ich begrüße das Engagement der Telekom in München sehr. Die Vorteile für die Stadt insgesamt, für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen liegen auf der Hand: Noch nicht erschlossene Gebiete werden an die neuen Technologien angebunden und in den bestehenden Netzen werden neue Services verfügbar sein. Die Telekom plant dafür ein hohes Investment. Es ist dies ein Investment auch in die wirtschaftliche Zukunft Münchens, das ein begehrter Standort für Digitalfirmen vom Start-up bis zum Global Player ist.“

Kooperation mit anderen Playern

Für die eigenen Pläne hat die Telekom eine Kooperation mit den bereits aktiven Anbietern Stadtwerke München (SWM) und M-net vereinbart. Man hat sich auf eine gemeinsame Nutzung der Netze geeinigt. Im Rahmen einer Bitstream-Vorleistung ermöglicht es M-net der Telekom, in Zukunft auch gigabitfähige Produkte in den bereits erschlossenen Stadtteilen anzubieten. Bereits jetzt sind rund 70 Prozent der Münchner Haushalte an das Glasfasernetz von SWM und M-net angeschlossen. Zudem bauen auch M-Net und SWM ihr eigenes Netz stetig weiter aus.

 

„Unser Anspruch ist, immer und überall das beste Netz anzubieten. München war, ist und bleibt für die Telekom eine ganz besondere Stadt. Mit unserem führendem Mobilfunknetz, einer gigabitfähigen Glasfaserinfrastruktur und als einer der größten Arbeitgeber stärken wir den Technologie-Standort. Jeder Münchner und jede Münchnerin sollte die Möglichkeit haben, einen Glasfaseranschluss bei der Telekom zu bekommen. Dazu bauen wir jetzt im Eigenausbau die Bereiche aus, in denen bislang kein Zugang zum Glasfasernetz besteht. In den anderen Bereichen kooperieren wir mit dem Anbieter M-net, der heute schon über ein weit verzweigtes Glasfasernetz in der Stadt verfügt. So bauen wir gemeinsam München schnell, überall und für alle aus. Und so kann jeder Haushalt im gesamten Stadtgebiet Telekom-Produkte nutzen“, so Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Telekom.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte
» Glasfaser Anbieter im Überblick

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?