« News Übersicht

Sep 28 2021

 von: Marcus Schwarten

M-net und Vonovia haben heute bekanntgegeben, dass sie einen Rahmenvertrag zur Erschließung mit Glasfaser bis in die Wohnung (FTTH) abgschlossen haben. Mieterinnen und Mieter profitieren von schnellem Internet. Die Pilotphase mit mehr als 1.400 Wohneinheiten startet in München und Augsburg.

Vonovia und M-netz kooperieren

Vonovia, Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen, und der Glasfasernetzbetreiber M-net haben einen Rahmenvertrag zur Erschließung von Wohnbeständen mit Glasfaser bis in die Wohnung (FTTH) vereinbart. Das Projekt startet mit einer ersten Pilophase, in dessen Rahmen über 100 Gebäude mit mehr als 1.400 Wohneinheiten im Raum München und Augsburg an das Netz von M-net angebunden werden. Die Fertigstellung der ersten Gebäude in München und Augsburg soll bereits im Oktober 2021 erfolgen. Nach dem Abschluss der Pilotphase, soll die Zusammenarbeit auf zusätzliche Bestands- und Neubau-Objekte im gemeinsamen Verbreitungsgebiet erweitert werden.

 

Dies bedeutet für die Mieterinnen und Mieter, dass sie eine leistungsstarke Glasfaser-Infrastruktur und die gesamte Vielfalt an Medien- und Telekommunikationsdiensten aus dem Portfolio von M-net erhalten. Dazu zählen das TV-Angebot, Festnetz-Telefonanschlüsse und schnelles Internet mit Geschwindigkeiten mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. „Durch die Kooperation mit Vonovia setzen wir die Umsetzung unserer FTTH-Strategie konsequent fort“, erklärt Nelson Killius, Sprecher der Geschäftsführung von M-net. „Der unterzeichnete Rahmenvertrag bildet die Grundlage, um auch künftig weitere Glasfaserpotenziale im gemeinsamen Verbreitungsgebiet schnell und unkompliziert mit der zukunftsweisenden Anschlusstechnologie FTTH zu erschließen.“

Geteilte Arbeit

Vonovia selbst übernimmt den Ausbau der Glasfaser-Leistungen vom Keller bis in die einzelnen Wohnungen, also die so genannten Netzebene 4. M-net stellt seinerseits eine Anbindung der Haushalte an das eigene Glasfasernetz her und versorgt die Mieter bedarfsgerecht mit schnellen Gigabit-Anschlüssen, Festnetz-Telefonie und IPTV.

 

„Durch die Zusammenarbeit mit M-net sichern wir unseren Mieterinnen und Mietern die Versorgung mit Telekommunikations- und Medienangeboten auf Basis der modernsten Übertragungsinfrastruktur“, so Janine Venhoff, Regionalleiterin München Immobilienservice von Vonovia. „Der FTTH-Ausbau und die Anbindung ans M-net Glasfasernetz ist ein wichtiger Schritt, um unsere Gebäude langfristig und nachhaltig für die Anforderungen der Zukunft auszustatten. So schaffen wir nicht nur maximale technologische Zukunftssicherheit, sondern durch das Open-Access-Konzept auch größtmögliche Freiheit bei der künftigen Anbieterwahl für unsere Mieterinnen und Mieter.“

Quelle: M-net

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Kategorie: Ausbau, M-net | Schlagwörter: , , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?