« News Übersicht

Sep 10 2020

 von: D_Heim

Die Deutsche Glasfaser und die Stadt Krefeld haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben, der den gemeinsamen Ausbau des Glasfasernetzes in Krefeld einleiten soll. Schon im nächsten Jahr beginnt der Netzanbieter mit der Nachfragebündelung in ersten Stadtteilen. Sobald 40 Prozent der Anwohner in den Ausbaugebieten einen Vertrag mit der Deutsche Glasfaser abschließen, startet der Ausbau ohne Kosten für Kunden und Stadt.

Kooperation bringt 30.000 Haushalte in Krefeld ans Breitbandnetz der Deutsche Glasfaser

Die Stadt Krefeld und der Netzbetreiber Deutsche Glasfaser aus Borken haben den Grundstein für eine Zusammenarbeit in Sachen Glasfaserausbau gelegt. Mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages ist der Weg frei für 30.000 Haushalte in 40 Ausbaugebieten, die in den nächsten Jahren mit schnellem Internet rechnen können. Zunächst beginnt aber erst am Anfang des Jahres 2021 die Nachfragebündelung in ersten Ausbaugebieten durch den Netzbetreiber. Unterzeichnen 40 Prozent der Anwohner und Gewerbe einen Vertrag mit der Deutsche Glasfaser, beginnt der privatwirtschaftliche Ausbau – ganz ohne Kosten für die Kunden und die Stadt.

Mit FTTH-Anschlüssen in die digitale Zukunft

Vor allem seit der Corona-Pandemie zeigte sich, wie wichtig eine schnelle und stabile Internetverbindung ist. Das Leben fand und findet heute noch in großen Teilen online statt. Home-Office, Home-Schooling, Videokonferenzen und auch das Streamen von Serien, Filmen und Musik haben Einzug in unser tägliches Leben gehalten. Der Breitbandbedarf steigt und wird auch in Zukunft weiter rasant anwachsen. Um diesen Bedarf jetzt und zukünftig zu decken, setzt die Deutsche Glasfaser auf den Ausbau von FTTH (fiber to the home)-Anschlüssen.

 

Ein Glasfaseranschluss ist eine zukunftssichere Internetanbindung für Privathaushalte und Unternehmen. Schnelles Internet ist ein Muss für die Nutzung der digitalen Möglichkeiten der Gegenwart und der Zukunft. Deshalb freuen wir uns, dass die Deutsche Glasfaser sich nun nach erfolgreichen Ausbauten in einigen Gewerbegebieten in vielen Stadtteilen unserer Stadt engagiert, um ihr Glasfasernetz großflächig auszurollen. Die gute Zusammenarbeit zwischen unserem Breitbandbeauftragten, der dauerhaft im engen Kontakt mit den Telekommunikationsanbietern steht, und den Unternehmen trägt jetzt wieder Früchte. (Oberbürgermeister Frank Meyer.)

 

Deutsche Glasfaser schon in drei Gewerbegebieten in Krefeld aktiv

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Deutsche Glasfaser in drei Gewerbegebieten in Krefeld das Glasfaser-Internet eingeführt. Im Gewerbegebiet Hafen, in Bockum und Fichtenhain ist man mittlerweile im schnellen Netz unterwegs. Nun sollen auch die Privathaushalte in Krefeld vom schnellen Internet profitieren. Bis zu 30.000 Haushalte dürfen sich, wenn alles optimal läuft, auf das schnelle Internet mit mindestens 300 Mbit/s im Download via Glasfaser freuen. Und auch weitere Gewerbegebiete sollen erschlossen werden.

 

„Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Krefeld für das Vertrauen in unser Knowhow“, sagt Stephan Klaus, Bereichsleiter Strategische Partnerschaften & Kooperationen von Deutsche Glasfaser. „Deutsche Glasfaser ist Spezialist für den Ausbau von Glasfaser-Infrastrukturen für Privathaushalte und Unternehmen. Über 500 Kommunen haben wir bereits an unser Netz angeschlossen – und das vorwiegend im ländlichen Raum. Krefeld ist nun die erste Großstadt, die wir in so einem großen Projektumfang in Angriff nehmen – und unsere Teams können es kaum erwarten, loszulegen. Aber – wie auch in allen anderen privatwirtschaftlichen Projekten – sind wir auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen“.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte
» Glasfaser Anbieter im Überblick
» Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Glasfaser

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?