« News Übersicht

Dez 07 2019

 von: D_Heim

Ein gutes halbes Jahr ist es her, dass der Startschuss für den Ausbau der Gigabitregion Stuttgart fiel. Seitdem ist nun wiederum für 20.000 weitere Haushalte schnelles Internet via Glasfaser verfügbar. Auch beim Mobilfunk geht es rasant voran. Das hohe Tempo der Deutschen Telekom soll auch in der Zukunft beibehalten werden.

Deutsche Telekom bringt Highspeed mit Highspeed nach Stuttgart

Vor etwas mehr als einem halben Jahr startete die Deutsche Telekom den Glasfaserausbau in der Gigabit-Region Stuttgart. Seitdem geht es mit großen Schritten voran. Bereits jetzt können weitere 20.000 Haushalte und Gewerbetreibende an das schnelle Internet angeschlossen werden, die Technik dafür steht, wie die Deutsche Telekom und die Gigabit Region Stuttgart GmbH bekanntgaben.

 

Hans-Jürgen Bahde, Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart und Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH blickt zufrieden auf das gemeinsame Projekt.

 

Ich freue mich, dass wir zusammen mit viel Schwung in das Projekt gestartet sind und gute Ergebnisse vorweisen können. Die Telekom ist in der Gigabit Region bereits mit ihrem Eigenausbau in Vorleistung gegangen“, sagt Projektleiter Frank Bothe. „Ein enger Austausch mit den Zweckverbänden und Kommunen macht den schnellen Glasfaserausbau möglich. Vor Ort läuft die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten gut. Und das ist entscheidend: Nur gemeinsam bringen wir den Ausbau zum Erfolg.

 

Er vergleicht das Ausbauprogramm mit einem Marathonlauf, welcher in sehr hohem Tempo gelaufen wird. Im nächsten Jahr sollen weitere 80.000 Haushalte und Gewerbetreibende die Möglichkeit bekommen, auf Glasfaser fürs Streamen, Arbeiten und Surfen zuzugreifen. Derzeit werden die Ausbauprognosen der Deutschen Telekom für die nächsten beiden Jahren gemeinsam mit den Kommunen geprüft.

Die Zahlen zu den ersten Ausbauschritten und ~erfolgen

Der Ausbau der Gigabit-Region Stuttgart begann mit fünf Landkreisen und der Stadt Stuttgart. Die an der partnerschaftlichen Initiative beteiligten Landkreise sind Böblingen, Göppingen, Esslingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. Darüber hinaus profitieren auch die Bürger der Gemeinden Reichenbach, Heimerdingen, Bempflingen, Allmersbach und Weil der Stadt. Schon 14.500 Haushalte haben hier Glasfaseranschlüsse direkt im Haus oder vor ihrem Grundstück.

 

Parallel dazu läuft auch der Ausbau des Glasfasernetzes für Gewerbetreibende auf Hochtouren. 10.000 Betriebe sollen mit Glasfaser versorgt werden, 5.500 dürfen sich schon jetzt über einen Anschluss freuen.

Kein Ausbau ohne technische Grundlagen

Voraussetzung für den schnellen Ausbau ist eine grundlegende Technik, die installiert und verlegt werden muss. Schon 270 neue Netzverteiler wurden aufgestellt, mehr als 500 km Glasfaserkabel verlegt. 200 Kilometer davon sind im Tiefbau gestemmt wurden, 15 Kilometer davon im modernen Trenching-Verfahren, was den Ausbau unglaublich beschleunigt.

 

Auch der Mobilfunkausbau in der Region schreitet massiv voran. 16 neue Mobilfunkstandorte wurden in der Region durch die Deutsche Telekom in Betrieb genommen, an mehr als 128 Standorten wurde die Leistungsfähigkeit erhöht.

Hohe Taktzahl beim Ausbau auch in der Zukunft

Mit dem jetzigen Tempo soll es auch in der Zukunft weitergehen. Die Kommunen Lichterwald und Wolfsschlugen haben ihre Entscheidung für den Ausbau schon getroffen, in Ostfildern, Leonberg und Gemmrigheim läuft 2020 die Vorvermarktungsphase an. Nach und nach werden auch weitere Kommunen folgen. Aktuell befinden sich auch 18 Gewerbegebiete in der Vorvermarktung.

 

Auch in Sachen Mobilfunk will die Deutsche Telekom das Tempo beibehalten, wenn nicht gar noch steigern. Bis 2022 sollen 183 neue Mobilfunkstandorte errichtet und bei weiteren 179 soll die Leistungsfähigkeit erhöht werden. In Stuttgart will man damit beginnen, das leistungsstarke 5G-Netz aufzubauen.

 

Es ist viel Platz für Neues und weiteren Ausbau in der Region. Mehr als 2,8 Millionen Menschen leben hier, 140.000 Unternehmen sind im Großraum Stuttgart angesiedelt. Schulen und Unternehmen sollen bis zum Jahr 2025 mit Glasfaser versorgt sein. Bis zum Jahr 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte in den Genuss des schnellen Glasfasernetzes kommen.

 

„Der Kooperationsvertrag ist in dieser Dimension in Deutschland einmalig. Er sorgt in der Region Stuttgart für ein flächendeckend schnelles Netz“, sagt Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. „Wir zählen weiter darauf, dass die Bürger und lokalen Entscheider uns unterstützen, um gemeinsam schnell die gesteckten Ziele zu erreichen.“

Hilfreiches zum Beitrag:

Glasfaser Karte
Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit
Glasfaser Anbieter im Überblick

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


Glasfaserausbau der Telekom in der Region Stuttgart läuft auf Hochtouren: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?