« News Übersicht

Apr 30 2020

 von: D_Heim

Im zweiten Halbjahr 2020 soll es 24 Millionen gigabitfähige Internetanschlüsse in Deutschland geben. Das wären 5,5 Millionen mehr als noch im Jahr 2019. Damit würde Deutschland die 50-Prozent-Marke knacken. So zumindest lauten die Ergebnisse der 2. Gigabitstudie, die DIALOG CONSULT und VATM am 29. April veröffentlicht haben.

Gigabitfähige Internetanschlüsse für mehr als 50 Prozent der Bevölkerung im Jahr 2020

Die 2. Gigabit-Studie ist vollbracht und die beiden Partner DIALOG CONSULT und VATM (Verband für Telekommunikation und Mehrwertdienste) präsentieren die Ergebnisse. Laut denen kommen rosige Zeiten auf uns zu. Im zweiten Halbjahr 2020 soll es 24 Millionen gigabitfähige Internetanschlüsse in Deutschland geben. Dazu zählen sie sowohl DOCSIS-3.1 -Kabelanschlüsse als auch FTTB bzw. FTTH-Glasfaseranschlüsse. Bekanntgegeben wurde auch die Verteilung der Bereitstellung auf die Anbieter. Demnach stellt die Deutsche Telekom rund 8 Prozent der Anschlüsse, der Rest kommt von den Wettbewerbern.
 
Damit würden rund 5,5 Millionen mehr Endkunden als 2019 über das superschnelle Internet verfügen können. Im Sommer sollen, käme es nicht zu weiteren Verzögerungen durch die Corona-Pandemie, dann schon 21,4 Millionen Haushalte, also mehr als die Hälfte in Deutschland, mit gigabitfähigen Anschlüssen ins schnelle digitale Zeitalter einsteigen dürfen. VATM-Präsident Martin Witt dazu: „Digitalisierung und Gigabit-Ausbau sind so wichtig wie noch nie – das haben die vergangenen Wochen in der Corona-Krise sehr deutlich gezeigt. Wir sollten daraus lernen und nicht nur den Breitbandausbau, sondern auch die Digitalisierung in Deutschland in den verschiedenen Bereichen konsequent weiter vorantreiben“.
 
Gigabitanschlüsse 2020 in Deutschland

FTTH- und FTTB-Anschlüsse wachsen um 600.000

Noch im ersten Halbjahr sollen mehr als 600.000 neue FFTH-bzw. FTTB-Anschlüsse hinzukommen. Deren Zahl erhöht sich dann auf 4,75 Millionen. Drei Millionen dieser Anschlüsse werden von den Wettbewerbern ausgebaut, der Rest von der Telekom. Zwei Drittel der vorhandenen Anschlüsse werde bereits genutzt. Mit dem immer stärker werden Glasfaserausbau geht es auch im internationalen Vergleich für Deutschland etwas nach oben. Laut der Zahlen des FTTH Council Europe gehört Deutschland zu den TOP 5 der am schnellsten wachsenden Märkte in der EU.
 
„Das Wachstum bei diesen Anschlüssen wird weiter zunehmen. Unter der Annahme, dass Bautätigkeiten durch die aktuelle Pandemie nicht weiter eingeschränkt werden müssen, erwarten wir über 5,5 Millionen Anschlüsse zum Jahresende“, so Prof. Gerpott, wissenschaftlicher Beirat der Unternehmensberatung DIALOG CONSULT und Inhaber des Lehrstuhls für TK-Wirtschaft an der Universität Duisburg-Essen.
 
Auffällig ist, dass derzeit acht von zehn Endkunden bei den Wettbewerbern und nicht bei Platzhirsch Telekom buchen. „Hinter den FTTB/H-Ausbau-Zahlen stecken hohe Investitionen, die dankenswerterweise zunehmend nach Deutschland fließen. Noch nie wurde so viel privates Kapital nach Deutschland in den TK-Markt gepumpt, wie nunmehr angekündigt“, betonte VATM-Präsident Witt. Doch auch die Telekom investiert nun kräftig, wie sich in der Märzbilanz auch zeigt (wir berichteten).

 

 
„Noch nicht so viel wie erforderlich, aber es zeigt sich – wie wir vorhergesagt haben –, dass der intensive Ausbau-Wettbewerb hierzu führt, ohne dass sich etwa die regulatorischen Rahmenbedingungen verändert hätten. Die Investoren setzen fast durchweg auf Open Access“, so Witt. „Wir dürfen trotz Corona den Breitbandausbau nicht vernachlässigen, obgleich wir natürlich die derzeitigen Prioritätensetzungen in der Politik für absolut richtig halten“, fügt der VATM-Präsident hinzu. Und genau diese kurbelt die Ausbaubemühungen letztendlich auch ein wenig an. Noch nie wurde das Internet auf so vielfältige Weise und so stark genutzt wie in diesen Zeiten. Wäre schön, wenn der Boom auch nach Corona weiter so anhält.
 
Die gesamte Studie finden Sie hier.

 

Hilfreiches zum Beitrag:

» Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit
» Glasfaser Anbieter im Überblick
» Alternativen zu Glasfaser
» VDSL Tarife im Vergleich

Quelle: VATM

 Sei der erste, der die News teilt!


VATM und DIALOG CONSULT präsentieren die Ergebnisse der 2. Gigabit-Studie: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?