« News Übersicht

Nov 16 2020

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Die Telekom setzt den Ausbau der Glasfaseranschlüsse in Deutschlands Gewerbegebieten weiter fort. Mittlerweile profitieren mehr als 7.400 Unternehmen in 46 Gewerbegebieten in 41 Kommunen vom Glasfaserausbau. Und die Vorvermarktung für den Ausbau der Bandbreiten von bis zu 1Gbit/s für das kommende Jahr 2021 läuft bereits.

 

Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland, erklärt dazu: „Die Zukunft ist Glas.“

 

Die Unternehmen in den deutschen Gewerbegebieten können Dank des Ausbaus durch die Telekom die Höchst-Geschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s nutzen.

 

Rickmann erklärt weiter: „Eine flächendeckende und zukunftssichere Breitbandversorgung ist für Deutschland von außerordentlicher Bedeutung. Sie ist die Basis für seine Wirtschafts- und Innovationsstärke, aber auch für die gesellschaftliche Teilhabe seiner Menschen. Deswegen gehört ein leistungsstarker Glasfaseranschluss jetzt und für die kommenden Generationen so selbstverständlich in jedes Haus, in jede Gewerbeeinheit, wie es der Telefonanschluss in den letzten 100 Jahren war.“

Glasfaser: Für Menschen und Unternehmen

Zu den Kommunen, deren Gewerbegebiete bald schon mit Glasfaseranschüssen versorgt werden sollen, gehören unter anderem Bochum, Bonn, Braunschweig, Erfurt, Halle, Hennef, Jena, Karlsruhe, Mönchengladbach, Unna, Viersen, Wilhelmshaven und Wuppertal.

 

Rickmann fasst diese Entwicklung wie folgt zusammen: „Diese Verantwortung für Deutschland gehört zur Identität der Telekom, deshalb investiert die Telekom wie kein anderes Unternehmen in die digitale Infrastruktur: fünf Milliarden Euro jährlich.“

 

Um diese Verantwortung wahrzunehmen, verlegt die Telekom für das aktuelle Projekt 160 Kilometer Glasfaser. Dabei reicht die Leistung vom asymmetrischen 100 MBit/s über den symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss bis hin zu Höchstwerten von 100 GBit/s.

 

Ferner setzt das Telekommunikationsunternehmen beim Gewerbegebiets-Ausbau das zeitliche und finanziell effiziente Trenching-Verfahren ein. So sollen verkürzte Bauzeiten die Anwohner weniger belasten.

 

Mittlerweile unterhält die Telekom mit mehr als 500.000 Kilometern das größte Glasfasernetz Europas. Seit dem Jahr 2019 arbeitet das Telekommunikationsunternehmen an dem Ausbau des Breitbandnetzes. Allein im Jahr 2019 verlegte die Telekom rund 60.000 Kilometer Glasfaser.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?