« News Übersicht
13. 05. 2015

Telekom erreicht beim Glasfaser-Ausbau neue Bestmarke

von:

Redaktion Glasfaser-Internet.info

Der Glasfaser-Ausbau der Deutschen Telekom schreitet weiter voran. Im ersten Quartal des Jahres wurde eine neue Bestmarke erreicht. Das wirkt sich auch positiv auf den Umsatz des Konzerns aus.

3-Millionen-Marke geknackt

Deutliche Zugewinne konnte die Deutsche Telekom von Januar bis März bei der Zahl der Glasfaseranschlüsse verbuchen. Die Summe der FTTx-Anschlüsse (FTTC/VDSL, Vectoring und FTTH) stieg im ersten Quartal 2015 um 463.000 auf knapp 3 Millionen. Das ist ein Plus von 71 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Davon entfallen rund 2,1 Millionen auf den eigenen Retail-Bereich und etwa 900.000 auf das Wholesale-Segment.

Glasfaser-Wholesale-Anschlüsse

Die Zahl der Teilnehmer-Anschlussleitungen (TAL) sank gegenüber Ende 2014 um 182.000. „Dieser Rückgang hat folgende Gründe: zum einen die Verlagerung zu höherwertigen Glasfaser-Wholesale-Anschlüssen, zum anderen, weil Kunden zu Kabelanbietern wechseln und Wettbewerber teilweise ihre Endkunden auf Mobilfunk-basierte Anschlüsse migrieren“, erklärte die Telekom.

Privat- und Geschäftskunden

Bei den Privatkunden hat die Telekom die Marke von 10 Millionen Breitbandanschlüssen geknackt. 1,8 Millionen hiervon basieren mittlerweile auf Glasfaser-Technik, das ist ein Zuwachs von 17 Prozent (knapp 260.000) in den ersten drei Monaten des Jahres. Von den 2,1 Millionen Geschäftskunden sind gut 280.000 per Glasfaserkabel angeschlossen. „Mit dem fortschreitenden Glasfaser-Ausbau und der innovativen Vectoring-Technologie werden wir die Vermarktung deutlich höherer Bandbreiten vorantreiben“, verspricht die Telekom.

Glasfaser wird weiter ausgebaut

Die Zahl der Breitbandkunden wuchs im ersten Quartal um 76.000 auf 12,44 Millionen. Beim Glasfaserausbau hat die Telekom inzwischen 19,4 Millionen Kunden erreicht, was einer Abdeckungsquote von 46 Prozent der Haushalte entspricht. „Wir investierten auch 2015 verstärkt im Rahmen unserer integrierten Netzstrategie in den Vectoring-/Glasfaserkabel-Ausbau, in unsere IP-Transformation und in unsere LTE-Infrastruktur“, kündigten die Bonner an.

Entertain und Umsatz im Plus

Vom Ausbau des Glasfasernetzes profitiere vor allem auch das TV-Angebot, so der Anbieter. Den IPTV-Service „Entertain“ haben mittlerweile über 2,5 Millionen Kunden abonniert. Das entspricht rund 20 Prozent der Breitbandkunden der Telekom. Zu den positiven Zahlen gesellt sich auch der Umsatz in Deutschland, der im ersten Quartal mit 5,9 Milliarden Euro leicht gegenüber dem Vorjahr zulegte. Das EBITDA sank dagegen auf 2,1 Milliarden. Der Umsatz des Gesamtkonzerns stieg um 13 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro.

Quelle: Deutsche Telekom
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!