« News Übersicht

Jul 28 2020

 von: D_Heim

Für Festnetzkunden der Deutschen Telekom gibt es jetzt auf Wunsch noch mehr Geschwindigkeit. Mit der Hybrid-LTE-Option können bis zu 300 Mbit/s zusätzlich am Festnetzanschluss genutzt werden. Der Hybrid-Router Speedport Pro kombiniert bei guter LTE-Versorgung Mobilfunknetz und Festnetz.

Deutsche Telekom bietet mit der LTE Hybrid-Option Mobilfunk-Turbo fürs Festnetz

Es gibt gute Nachrichten für Festnetzkunden der Deutschen Telekom. Ab jetzt können alle Kunden Hybrid-Internet mit dem Festnetz kombinien. Bislang vertrieb der Konzern Hybrid-Internet nur als eigene Tarifgruppe für Regionen ohne hinreichenden Breitbandausbau. Da sich aber immer mehr Verbraucher schnellere Anschlüsse wünschen (auch ohne Glasfaserausbau), kann nun LTE als Datenturbo gewisser Maßen zugeschaltet werden.
 
Mit dem Hybrid-Router Speedport Pro ist es technisch möglich, Mobilfunkdaten und Festnetzgeschwindigkeit zu kombinieren. Mit der neuen Option Hybrid LTE surfen Kunden nun noch schneller als zuvor. Bis zu 300 Mbit pro Sekunde liefert der Router bei guter LTE-Versorgung zusätzlich zur sowieso schon vorhandenen Festnetzgeschwindigkeit. Durch die parallele sind auch große Datenmengen schnell übertragen. Um den Turbo fürs Festnetz zu nutzen, können die Telekom-Kunden einfach die Hybrid-Option zu ihren MagentaZuhause-Tarifen zubuchen.
 
Speedport Pro

Attraktive Aktionsangebote für den Turbo-Speed

Die Hybrid-LTE-Option gibt es für nur 4,95 Euro pro Monat zusätzlich zum MagentaZuhause-Tarif. Den Speedport Pro kann man für einmalige 389,82 kaufen oder für einen monatlichen Obolus von 9,70 Euro mieten. Zur Einführung des neuen Kombi-Angebots wartet die Deutsche Telekom mit einigen attraktiven Angeboten auf.
 
Alle Kunden, die bis zum 30. September hier auf www.telekom.de/magentazuhause bestellen und Hybrid zusätzlich buchen, erhalten diese in den ersten drei Monaten ohne Aufpreis. Zudem winkt ein Onlinevorteil von bis zu 180 €. Die Option steht für alle MagentaZuhause-Tarife per (V)DSL oder Glasfaser bis zum Paket „XL“ zur Verfügung. So kann man auch seinen XL-Tarif von 250 MBit dem Turbo auf bis zu 550 Mbit/s pushen. Wer einen Breitband-Tarif von weniger als 16 Mbit/s sein Eigen nennt, profitiert sogar dauerhaft. Für die Tarife Magenta Zuhause XS und S gibt es die Turbo-Option gänzlich ohne Aufpreis.
 
Nur mit den reinen FTTH-Tarifen XXL und Gigabit ist Hybrid aktuell leider noch nicht kombinierbar.

Schnell und sicher im Netz mit der Turbo-Kombination

Die Kombination von Festnetz und Mobilfunk für ein turboschnelles Internet ist für den Kunden sehr einfach. Der Router richtet sich ganz von selbst ein. Mit der Hybrid LTE Option wird Surfen im Internet aber nicht nur schneller, sondern auch ausfallsicherer. Gibt es etwa eine Störung am Festnetz, surft und telefoniert man einfach über die Mobilfunkverbindung weiter – ganz ohne weitere Kosten. Übrigens können auch Kunden, der neuer Anschluss noch nicht freigeschalten wurde, ab der Installation des Speedport-Routers sofort loslegen. So können Wartezeiten auf den Festnetzanschluss bequem und sicher überbrückt werden.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte
» Glasfaser Anbieter im Überblick
» Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?