« News Übersicht

Dez 18 2019

 von: D_Heim

Die Deutsche Bahn öffnet ihr Glasfasernetz für Mobilfunkanbieter. Ungenutzte Teile der mehr als 18.500 Kilometer Glasfaser entlang der Schienen können Anbieter nun für ihre Kabel-Infrastruktur verwenden.

Glasfaser entlang der Schienen – die Bahn öffnet ihr Netz für andere Mobilfunkanbieter

Mehr als 18.500 Kilometer Glasfasernetz hat die Deutsche Bahn in ihrem Besitz. Ungenutzte Teile entlang der Strecken können nun von Mobilfunkanbietern genutzt werden, um sie für ihre Kabel-Infrastruktur zu verwenden. Mobilfunkmasten zur besseren Versorgung der Bevölkerung mit schnellem Internet dürfen von den Anbietern sogar auf Flächen der Deutschen Bahn aufgestellt werden.

 

Die bisher circa 18.500 Kilometer Glasfasernetz an den Schienen der Bahn sollen in den nächsten Jahren noch deutlich ausgebaut werden, wie schon im August 2018 deutlich formuliert wurde (wir berichteten). Das angepeilte Ziel ist eine Gesamtlänge von 33.000 Kilometern, also fast eine Verdoppelung der derzeitigen Struktur. Für den Vertrieb des Glasfasernetzes der Deutschen Bahn ist eine Gesellschaft gegründet worden. Die DB broadband GmbH wird der Ansprechpartner für Mobilfunkunternehmen sein, die Teile des Glasfasernetzes für sich nutzen und / oder Mobilfunkmasten zur besseren Versorgung der Bevölkerung aufstellen wollen.

Glasfasernetzöffnung der Bahn als Teil der Mobilfunkstrategie der Bundesregierung

Die Öffnung des Glasfasernetzes der Deutschen Bahn sowie die Möglichkeit, auf den Flächen entlang der Strecken Mobilfunkmasten aufzustellen, um auch in entlegene Gegenden so Mobilfunkstandards wie 4G oder 5G zu bringen, ist Teil der Mobilfunkstrategie der Bundesregierung. Diese hatte das Kabinett Mitte November in der Digitalklausur beschlossen. Dabei ging es um die Abgabe von Liegenschaften an die Kommunen, damit diese sie für den Bau von Sendemasten nutzen können. Daneben aber sieht der Beschluss auch die Nutzung vorhandener privater Infrastruktur, unter anderem eben die freien Leerohr- und Glasfaserkapazitäten der Deutschen Bahn, vor. Die Öffnung und Bereitstellung der Kapazitäten wird sicherlich nicht nur den ländlichen Regionen und entlegenen Winkeln Gutes bringen. Ein gut ausgebautes Mobilfunknetz an den Strecken der Deutschen Bahn dürfte auch dem Personenverkehr auf der Schiene positive Impulse geben.

 

Zusammengenommen beabsichtigt die Bundesregierung mit ihrer Mobilfunkstrategie eine Abdeckung von 99,95 Prozent bei den deutschen Haushalten zu schaffen. Als Flächendeckung sind 97,5 Prozent als Ziel gesetzt. Derzeit liegt die Abdeckung beim Mobilfunknetz bei 93,94 Prozent. 1,1 Milliarden Euro sollen im Rahmen der Mobilfunkinitiative der deutschen Bundesregierung investiert werden.

Hilfreiches zum Beitrag:

Glasfaser Anbieter im Überblick
Alternativen zu Glasfaser
Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Die Zeit Online

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?