« News Übersicht

Nov 15 2021

 von: Marcus Schwarten

Die Deutsche Telekom hat heute mitgteilt, dass sie in Rostock in den Glasfaserausbau einsteigt. Bis Ende 2022 sollen über 10.000 Haushalte mit schnellem Internet versorgt werden.

Über 10.000 Glasfaseranschlüsse in Rostock

Die Telekom startet den eigenen Glasfaserausbau in Rostock. Im Stadtteil Dierkow sowie in Stadtmitte will der Konzern bis Ende des kommenden Jahres für mehr als 10.000 Haushalte Glasfaser-Anschlüsse ausbauen. Hierbei handelt es sich um FTTH-Anschlüsse, also Glasfaser direkt bis hin Haus. Hierfür legt die Telekom von der Vermittlungsstelle Glasfaser-Kabel über neu zu bauende Netzverteiler bis in die Häuser. So sind Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 MBit/s möglich. Insgesamt will die Telekom rund 140 Kilometer Glasfaser verlegen und fast 80 neue Glasfasernetzverteiler in Rostock aufstellen.

 

„Wir brauchen dringend eine digitale Infrastruktur, damit die Bürgerinnen und Bürger unsere digitalen Angebote auch nutzen können. Das sind die Basics. Wenn Sie keine Schienen haben, können Sie auch nicht mit der Straßenbahn fahren. Deshalb haben wir als Hanse- und Universitätsstadt Rostock eine gemeinsame Absichtserklärung mit der Deutschen Telekom unterzeichnet, mit der wir genau das angehen“, so Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen. „Ich bin sehr glücklich, dass die Deutsche Telekom hier weiter investiert, ein starkes Signal. So setzen wir gemeinsam eine wichtige Marke auf dem Weg zu unserer smarten Smile City Rostock.“

Für Telekom-Kunden kostenlos

Da die Telekom die Kosten des Ausbaus trägt, ist dies erst einmal für Kunden kostenlos. „Bürgerinnen und Bürger in Stadtmitte und im Stadtteil Dierkow sollten die Chance nutzen. Unser Glasfaserausbau in Rostock ist ein Angebot an alle im Ausbaugebiet, heute bereits kostenlos auf die neueste Breitbandtechnologie umzusteigen und den Wert der eigenen Immobilie zu steigern. Der Glasfaser-Anschluss bietet alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen, wie gleichzeitiges Video-Streaming und Arbeiten von zu Hause. Wer sich bis Ende dieses Jahres für einen Glasfaser-Anschluss entscheidet, bekommt den Hausanschluss kostenfrei. Hauseigentümer*innen sparen dadurch rund 800 Euro“, so Axel Wenzke, Konzernbeauftragter der Telekom in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Kunden, die die Telekom bereits in den kommenden Tagen bauftragen, sollen ihren neuen Gigabit-Hausansschluss noch in diesem Jahr fertig gebaut bekommen. Eine Beauftragung ist über die Webseite der Telekom möglich und kann nur durch den Eigentümer einer Immobilie erfolgen.

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?