« News Übersicht

Jan 14 2022

 von: Marcus Schwarten

Weitere positive Nachrichten aus der von der Flutkatastrophe im Sommer so gebeutelten Ahrtal-Region. Die Telekom beginnt mit dem Glasfaser-Ausbau in den Ortsgemeinden Dernau, Mayschoß und Rech.

Telekom startet Glasfaser-Ausbau

Nachdem die Planungen für weite Teile der Verbandsgemeinde Altenahr abgeschlossen sind, starten nun die Baumaßnahmen. Wie die Deutsche Telekom heute per Pressemitteilung vermeldet hat, startet der Ausbau von Glasfaser in den drei Ortsgemeinden Dernau (inkl. Marienthal), Mayschoß und Rech. Die Haushalte bekommen Glasfaser bis ins Haus. Von diesem Ausbau profitieren ca. 2.000 Haushalte, die in Zukunft dann mit einer möglichen Bandbreiten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) surfen können.

 

Für die Erschließung wird die Telekom nach eigenen Angaben mehr als 42 Kilometer Glasfaserhauptkabel und weitere ca. 190 Kilometer Verzweigungsleitungen bis in die Häuser verlegen. Zudem werden 28 neue Netzverteiler aufgestellt und natürlich ebenfalls mit Glasfaserkabel an das Netz angebunden. Geplant ist, dass der Ausbau des neuen Glasfasernetzes bis Mitte des Jahres 2023 abgeschlossen ist. Die Bewohner müssen sich also teils noch rund eineinhalb Jahre gedulden.

Wettbewerbsoffener Ausbau

Mit den Baumaßnahmen in den Ortsgemeinden Dernau, Mayschoß und Rech werden weitere Orte in der vom Hochwasserkatastrophe im Sommer gebeutelten Region Ahrtal mit neuen Internetleitungen erschlossen. Zuvor war bereits Ende 2021 in der Ortsgemeinde Ahrbrück der Ausbau gestartet, in Hönnigen-Liers wird seit dem 3. Januar 2022 gebaut. Hierbei werden auch die zum Teil vorab provisorisch über Masten geführten Glasfaserleitungen nun unterirdisch verlegt. Die betroffenen Haushalte profitieren zudem davon, dass das neu gebaute Glasfasernetz wettbewerbsoffen ist und die Kunden somit ihren Anbieter frei wählen können.

 

„Unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten seit Monaten pausenlos daran, die Infrastruktur in den Flutgebieten wieder in Stand zu setzen. Auch hier in Mayschoß sind nun die ersten Arbeiten im Gange. Wir ersetzen die zerstörte und beschädigte Festnetz-Infrastruktur direkt durch moderne Glasfaser – bis ins Haus“, sagt Peter Schneider, der für das Ahrtal zuständige Projekteiter Aufbau Technische Infrastruktur bei der Telekom Deutschland.

 

Cornelia Weigand, Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Altenahr, lobt das Engagement der Telekom. „Dass der Netzausbau nun auch in diesen drei vom Hochwasser so stark betroffenen Ortsgemeinden beginnen kann, freut mich für die dort lebenden Bürger*innen sehr. Eine funktionierende Kommunikations-technik bringt ein Stück Normalität zurück, und durch den Glasfaseranschluss steht den Haushalten genügend Bandbreite auch für zukünftige Anforderungen bereit.“

Hilfreiches zum Beitrag:

» Karte zur Glasfaser Verfügbarkeit

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?