« News Übersicht

Mai 27 2022

 von: Marcus Schwarten

Die Deutsche Telekom hat einen Rückblick auf den bisherigen Breitbandausbau des Jahres 2022 gegeben. 2,5 Millionen Haushalte können nun schneller im Internet surfen und streamen. Dazu wurden rund 300.000 Glasfaser-Anschlüsse gebaut.

270.000 neue Glasfaseranschlüsse

Wie die Telekom heute bekanntgab, hat der Konzern in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 rund 270.000 neue Glasfaseranschlüsse ausgebaut. Damit beträgt die Anzahl der Haushalte, die die Telekom mit Glasfaser versorgt, nun 3,6 Millionen. Über diese Anschlüsse sind bekanntermaßen Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde (1 Gbit/s) möglich.

 

Insgesamt hat der Konzern seit Jahresanfang die mögliche Internetgeschwindigkeit für mehr als 2,5 Millionen Haushalte ausgebaut. Sie können auf Wunsch nun einen schnelleren Tarif bei der Telekom buchen und so schneller surfen, streamen und mehr.

Fast 35 Mio. Haushalte mit mindestens 100 Mbit/s

Insgesamt versorgt die Telekom nun 34,3 Millionen Haushalte im eigenen Netz mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) oder mehr. 27,4 Millionen Haushalte können einen Tarif mit bis zu 250 Mbit/s oder mehr buchen. „Die Zahlen belegen, dass wir der Breitband-Motor in Deutschland sind – für Festnetz und Mobilfunk“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Wir bieten schnelles Internet für Millionen und nicht Topspeed für ganz wenige. Und wir machen das in bester Netzqualität.“

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?