« News Übersicht

Sep 30 2018

 von: M_Krakowka

Die Telekom ist daran interessiert, die Gewerbegebiete Alter Schlachthof, Lahe und Ricklingen in Hannover mit Glasfaser zu erschließen. Sollten 30 Prozent der 460 Unternehmen einen Vertrag abschließen, so würde man den Ausbau angehen. In diesem Fall würden 20 Kilometer neue Glasfaserstrecken entstehen. Wer sich bis zum 05.12.2018 entschließt, Fibre in den Betrieb zu holen, erspart sich die Anschlusskosten.

Die Deutsche Telekom erweitert ihr Glasfasernetz

Der Telekommunikationsanbieter aus Bonn unterhält bereits jetzt das größte Glasfasernetz in Europa. Aktuell sind rund 445.000 Kilometer verlegt und man bemüht sich weiterhin darum, dies zu erweitern. 2017 kamen rund 40.000 Kilometer hinzu und für das aktuelle Jahr sind gar 60.000 Kilometer geplant. Insgesamt werden 5 Milliarden Euro jährlich für Ausbauten in den verschiedenen Bereichen investiert. Mit den Gewerbegebieten Alter Schlachthof, lahe und Ricklingen in Hannover könnten dabei weitere 20 Kilometer hinzukommen.

Nachfragebündelung in Hannover

Die Erschließung wäre für 460 Betriebe von Interesse, so die Telekom. Sollten sich zum Stichtag am 5. Dezember 2018 mindestens 30% dieser Firmen für einen Anschluss entscheiden, dann könne der Ausbau beginnen. Im Angebot hat das Unternehmen dabei Tarife ab 100 Mbit/s bis hin zu 1 Gbit/s symmetrisch. Realisiert würde das Projekt mit dem Trenching-Verfahren, bei dem ein schmaler Spalt in die Asphaltdecke gefräst wird, in dem anschließend die Glasfaser verlegt wird. Das Verfahren ist günstiger als der herkömmliche Tiefbau. Auch der zeitliche Aspekt spricht für das Verfahren, denn auf diese Weise sind die FTTB-Anschlüsse schneller realisiert und die Gewerbebetriebe kommen schneller in den Genuss der Vorteile eines GPON-Glasfaseranschlusses.

 

Der Deutsche Telekom Geschäftsführer für Geschäftskunden, Hagen Rickmann, erklärt, dass man in diesem Jahr 100 Gewerbegebiete erschließen möchte. Dies sei jedoch nur ein Zwischenschritt, denn in der nächsten Ausbauphase sollen direkt weitere 103 Industriegebiete folgen. Die Digitalisierung der Wirtschaft sei für Deutschland sowohl eine Herausforderung als auch eine Chance, so Rickmann.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Anbieter im Überblick
» Alternativen zu Glasfaser
» Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Telekom

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?