« News Übersicht

Jan 19 2019

 von: M_Krakowka

Neben der Erschließung in der Fläche, liegt ein weiterer Fokus von Deutsche Glasfaser auf Gewerbegebieten. Dabei kann man nun weitere Erfolge in der Region Neustadt an der Weinstraße vermelden. Bereits im Oktober 2018 konnte man die erfolgreiche Nachfragebündelung für das Gewerbegebiet im Ortsteil Speyerdorf sowie das Industriegebiet Süd in Haßloch verkünden. Nun geht es an die konkrete Umsetzung. In Lachen-Speyerdorf läuft die Nachfragebündelung hingegen noch. Hier fehlen nur noch wenige Unterschriften, bis es losgehen kann.

Neustadt an der Weinstraße und Haßloch erhalten Glasfaser

Gerade die Industrie und Gewerbekunden sind auf eine schnelle und stabile Internetanbindung angewiesen. Eine Industrie 4.0 ist mit langsamen Kupferleitungen nicht machbar. In der Vergangenheit habe sich viele Unternehmen gezwungen gesehen, in die Ballungsräume abzuwandern, da die Infrastruktur auf dem Lande nicht konkurrenzfähig war. Dies weiß auch Deutsche Glasfaser und bringt daher Bandbreiten von bis zu 10 Gbit/s in die Gewerbegebiete. Bereits im kleinsten gewerblichen Tarif stehen dabei 250 Mbit/s zur Verfügung. Damit der Fibre-Anbieter den Ausbau ohne Fördermittel in Angriff nimmt, müssen dabei 40 Prozent aller anschließbaren Unternehmen einen Vertrag abschließen. Anschließend geht es dann an die Planung und praktische Umsetzung.

Nachfragebündelung in Speyerdorf und Haßloch erfolgreich

Für das Industriegebiet Süd in Haßloch und das Gewerbegebiet rund um die Straße “im Altenschemel“ in Speyerdorf sind die notwendigen Unterschriften zusammengekommen. Hier geht es nun an die praktische Umsetzung der Arbeiten. Sebastian Klopottek, zuständiger Geschäftskundenberater bei Deutsche Glasfaser, erklärt dazu, dass man die Unternehmen in den Gewerbegebieten in den kommenden Wochen über die Planungs-, Bau- und Anschlussarbeiten informieren werde. Klopottek merkt noch an, dass Deutsche Glasfaser dabei auf modernste Verlegetechniken setzen wird, um einen schnellen und exzellenten Zugang zur Datenautobahn des 21. Jahrhunderts zu gewährleisten. Hierbei dürfte Trenching gemeint sein, bei dem nur ein Spalt der Straße aufgefräst wird. Dieses Verfahren ist deutlich günstiger und schneller als der herkömmliche Tiefbau.

 

In Lachen-Speyerdorf läuft aktuell noch die Nachfragebündelung. Laut Klopottek fehlen hier nur noch wenige Unterschriften, damit das Projekt erfolgreich realisiert werden kann. Konkret geht es hierbei um den Solar- und Gewerbepark, in dem die Unternehmen ebenfalls über langsames Internet klagen.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser-Tarife vergleichen
» VDSL Tarife im Vergleich

Quelle: Deutsche Glasfaser


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?