« News Übersicht

Nov 26 2020

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Die BBV Deutschland plant im Zuge des privatwirtschaftlichen Glasfaserausbaus in den kommenden drei bis vier Jahren zwischen 500 und 600 Millionen Euro zu investieren. Nach der durch die Kartellbehörden genehmigten Übernahme durch die britische Infracapital, stehen dem Glasfaserspezialist Gelder für rund 200.000 bis 250.000 neue Glasfaseranschlüsse zur Verfügung.

 

BBV-Geschäftsführer Manfred Maschek erklärt: „Bisher haben wir uns auf den Ausbau von Glasfasernetzen bis zum Gebäude in unterversorgten Gebieten innerhalb unserer Zielregionen konzentriert und in den vergangenen Jahren bereits über 50 Millionen EURO in den Auf- und Ausbau von Glasfasernetzen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen investiert. Der neue Investor unterstützt unsere Strategie, den flächendeckenden Glasfaserausbau in Kooperation mit Landkreisen und Kommunen zu beschleunigen.“

 

Um die hoch gesteckten Ziele zu erreichen, konzentriert sich die BBV nunmehr auf den flächendeckenden Ausbau in ganzen Landkreisen. Im Zuge dieser Bemühung soll das erste komplett privatwirtschaftlich finanzierte 125 Millionen-Ausbauprojekt im Neckar-Odenwald-Kreis entstehen.

Neue Hochgeschwindigkeits-Internetinfrastrukturen in Deutschland

Die Bundesregierung plant bis zum Jahr 2025 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz zur Verfügung zu stellen. Diese Bewegung greift die BBV auf, und zwar auch durch die Übernahme von Bestandsnetzen und Carriern. Maschek merkt an, dass sich dadurch ganz andere Möglichkeiten für die BBV auftun. Denn neben dem organischen Aufbau der geplanten Strukturen, bietet sich eben auch der Ausbau bestehender Infrastrukturen an.

 

Jürgen Hansjosten, Geschäftsführer der ICP Tandris GmbH, der deutschen Tochter von Infracapital, führt zu den Plänen aus: „Die BBV Deutschland ist die zweite Glasfaser-Investition von Infracapital in Süddeutschland und die sechste Investition von Infracapital Partners III. Strategie des Fonds III ist es, nachhaltig in kritische Infrastruktur zu investieren, um den sich wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht zu werden. Zudem wollen wir das langfristige Wirtschaftswachstum in Deutschland und in ganz Europa unterstützen und gleichzeitig langfristige Werte für unsere Investoren schaffen.“

 

Zunächst steht also der Ausbau im Neckar-Odenwald-Kreis bevor. Allerdings ist die BBV offen für weitere Kooperationen, beispielsweise mit Baden-Württemberg und Thüringen.

 

» Was ist Glasfasser?

Quelle: BBV Deutschland

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?