« News Übersicht

Mai 08 2018

 von: Andre Reinhardt

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia zündet den Gigabit-Datenturbo in Bochum. Wie das Unternehmen mitteilt, ist die nordrhein-westfälische Stadt die erste in Deutschland, die beinahe komplett mit 1 Gbit/s im Download versorgt werden kann. Jeder Haushalt Bochums, der über einen Kabelanschluss verfügt, hat die Option, die neue Spitzengeschwindigkeit zu buchen.

„Bochum startet als erste deutsche Großstadt ins Gigabit-Zeitalter“

Mit dieser Ankündigung eröffnet Unitymedia seine neueste Pressemitteilung. Streng genommen trifft dies nicht ganz zu, da nicht alle, sondern „nur“ 90 Prozent der Haushalte ab sofort Zugang zu einem Gigabit-Anschluss des Anbieters haben. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau, in der Tat ist die Versorgung mehr als vorbildlich. Bis zu 1 Gbit/s im Download für 170.000 Haushalte, das ist eine beachtliche Leistung. Leider handelt es sich aber um keine symmetrische Verbindung, im Upload fällt die Bandbreite auf magere 50 Mbit/s ab. Der Preis für das Premierenpaket ist fair, für 49,99 Euro monatlich gibt es das Plus an Gigabit-Geschwindigkeit beim Empfangen von Daten. Die Mindestvertragslaufzeit beläuft sich wie gehabt auf 24 Monate. Wer nach dem Ende des Einführungsangebots am 31. Juli zugreift, muss deutlich tiefer in die Tasche greifen. Regulär werden für den Tarif nämlich 109,99 Euro monatlich fällig. Geschäftskunden müssen sich noch etwas gedulden: Erst ab Mitte des Jahres steht ein neuer Gigabit-Tarif bei Unitymedia Business bereit.

Die Zukunftspläne von Unitymedia

Die rund 365.000 Einwohner starke Stadt Bochum ist erst der Anfang, die Planung für weitere Städte läuft bereits. Bis Ende 2018 möchte der Netzbetreiber den Ausbau in anderen Regionen vorantreiben. Und auch Bochum selbst wird nicht auf der asymmetrischen Bandbreite sitzen bleiben. Höhere und symmetrische Datenraten sollen mit künftigen Technologien machbar sein. Aktuell setzt Unitymedia auf den Übertragungsstandard DOCSIS 3.1. Das hauseigene Kabelglasfasernetz wurde entsprechend aufgerüstet und für die Kunden aktiviert. Auf den Status, als erster Kabelnetzbetreiber eine Gigabit-Geschwindigkeit zu liefern, ist der Konzern stolz. „Aus einer Vision wird Wirklichkeit – heute starten wir das Gigabit-Zeitalter im Breitbandkabel.“, verkündet Unitymedia-CEO Lutz Schüler.


 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?






banner