« News Übersicht

Apr 10 2017

 von: Andre Reinhardt

Der Netzbetreiber M-net ist ein Verfechter des „echten Glasfasers“, also ohne einen zusätzlichen Einsatz von Vectoring-Technik. Mit den favorisierten Verfahren FTTB und FTTH möchte der Anbieter schließlich ganz München versorgen. Zunächst wird allerdings die 70-Prozent-Hürde angepeilt. Dabei kann M-net mit einer Bandbreite von bis zu 300 Mbit/s aufwarten.

M-net will München zur Glasfaser-Stadt machen

Der Münchner Netzbetreiber gab seine Zukunftspläne beim regionalen Glasfaserausbau bekannt. In den nächsten Jahren möchte das Unternehmen 70 Prozent der privaten und gewerblichen Haushalte in der bayerischen Hauptstadt mit Glasfaser versorgen. Bei M-net ist damit auch tatsächlich ein purer Glasfaseranschluss, also FTTB (bis zum Gebäude) oder FTTH (bis ins Haus) gemeint. Eine Verlegung bis zur Bordsteinkante (FTTC), samt anschließendem Vectoring, wie es die Deutsche Telekom bei seinem Ausbau handhabt, nutzt M-net auch zukünftig nicht. Dies teilte das Unternehmen in einem Interview der Seite Golem.de mit.

München: Etappen bis zur 100 Prozent Glasfaser-Abdeckung

Zusammen mit den Stadtwerken München (SWM) will das Telekommunikationsunternehmen für eine vollständige Breitbandversorgung in der bayerischen Hauptstadt sorgen. Bis zum Jahr 2021 sollen weitere 35.000 Gebäude an die bereits vorhandene Glasfaser-Infrastruktur angeschlossen werden. In einer finalen Ausbaustufe wird schließlich die 100-Prozent-Marke angepeilt. Mit den Geschäftszahlen von 2016 ist der Konzern ebenfalls zufrieden. Über 410.000 Kundenanschlüsse zählt M-net mittlerweile, was einen Rekord in der Geschichte des Unternehmens darstellt. An Geschwindigkeit mangelt es den Teilnehmern dabei nicht, denn es werden bis zu 300 Mbit/s im Download und maximal 50 Mbit/s im Upload geboten.

G.fast wird nächsten Monat gestartet

Am 2. Mai 2017 läutet M-net einen weiteren bedeutenden Meilenstein der Firmenhistorie ein. Ab diesem Tag sind die auf G.fast basierenden Produkte für Endkunden verfügbar. G.fast nutzt eine Technologie von Huawei, mit der eine Bandbreite von insgesamt bis zu 1 Gbit/s pro Anschluss erreicht werden kann. Wobei die Datentransferrate frei skalier ist, beispielsweise sind 800 Mbit/s im Download und 200 Mbit/s im Upload machbar.

 


 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?






banner