« News Übersicht

Feb 15 2021

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Auch in Österreich wächst das Glasfasernetz unaufhörlich weiter. Der größte Player auf dem Markt ist A1, der sein A1 5Giganetz 2020 um mehr als 6.500 Kilometer ausgebaut und rund 280 weitere Gemeinden mit schnellem Internet versorgt hat.

Mehr als 2,3 Millionen Haushalte

Im vergangenen Jahr hat A1 sein Glasfasernetz deutlich ausgebaut. Rund 280 Gemeinden wurden neu erschlossen und so das eigene und größte Glasfasernetz Österreichs um mehr als 6.500 Kilometer erweitert. Insgesamt wurden mehr als 275.000 Haushalte in 2020 neu mit Glasfaser versorgt, womit das Netz nun auf mehr als 2,3 Millionen Haushalte und Unternehmen angewachsen ist.

 

Das A1 Glasfasernetz versorgt Kunden mit ultraschnellem Internet, das ideal für datenintensive Online-Anwendungen wie Videokonferenzen, Streaming oder Online-Gaming ausgelegt ist. Zudem dient das Glasfasernetz auch als Basis für den Ausbau mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G.

Jährlich eine halbe Milliarde Euro

Den Glasfaserausbau lässt sich A1 eine ordentliche Stange Geld kosten, wie A1 CEO Marcus Grausam mitteilt: „Die Digitalisierung hält Einzug in alle Lebensbereiche, verändert unsere Arbeitswelt und erleichtert unser Leben. Daher gehört der schnelle und flächendeckende Ausbau der digitalen Infrastruktur zu den wichtigsten Voraussetzungen einer erfolgreichen Entwicklung unserer Lebensräume. Um einen raschen und umfassenden Ausbau des A1 5Giganetzes zu ermöglichen, investiert A1 jährlich rund eine halbe Milliarde Euro in den Ausbau der digitalen Infrastruktur. Damit übernehmen wir die Verantwortung dafür, dass die Voraussetzungen der digitalen Ansprüche von Morgen geschaffen werden.“

 

Das Ziel von A1 ist es, das eigene Glasfasernetz möglichst flächendeckend auszubauen – in urbaner Umgebung mit FTTB („Fiber to the Building“) und in nicht urbanen Gebieten mit FTTC („Fiber to the Curb“). A1 CTO Alexander Stock: „Das A1 Glasfasernetz ist das mit Abstand größte Breitbandnetz Österreichs. Mit einer Gesamtlänge von mehr als 61.000 Kilometern versorgen wir Städte, Industriegebiete und auch den ländlichen Raum mit ultraschnellem Internet. Darüber hinaus ist das Glasfasernetz auch die Grundlage für die neue Mobilfunkgeneration 5G. Denn nur durch die Anbindung von 5G Sendestationen an Glasfaser wird utraschnelles mobiles Internet möglich. Unser Ziel ist es, dass jede und jeder in Österreich von den umfassenden Möglichkeiten der Digitalisierung profitiert. Daher nutzen wir alle uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und Technologien, um den Glasfaserausbau in ganz Österreich so schnell wie möglich umzusetzen.“

Quelle: Quelle: A1

 Sei der erste, der die News teilt!


A1: Glasfasernetz erreicht 275.000 weitere Haushalte: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Kategorie: Allgemein, Ausbau | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?