« News Übersicht

Okt 05 2020

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

In Deutschland fördert die Telekom nun die Digitalisierung der Schulen. Aber auch Bund und Ländern fördern den digitalen Zugang von Bildungseinrichtungen. Im September 2020 beschlossen Bund und Länder auf dem Schulgipfel die Digitalisierung der Schulen nun proaktiv anzugehen.

 

schnelles Internet für Schulen

 

Zu diesem Ansatz gehört auch das Investment von 6,5 Milliarden Euro für entsprechende Endgeräte, IT-Administratoren und den Ausbau der Glasfaseranschlüsse. Denn die häufigste Hürde für den Einsatz der Digi-Technologie in den Schulen ist der fehlende Zugang zu leistungsstarkem Internet.

 

Auch die Dt. Telekom wird aktiv und unterstützt Schulen bundesweit mit mehr als 28.000 Internetanschlüssen. Dies geschieht im Rahmen der Initiative Telekom@School. Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden, erklärt in einer Pressemitteilung: „Digitale Bildung braucht bedarfsgerechte Bandbreite. Der Fernunterricht in der Lockdown-Phase hat gezeigt, wie wichtig das Internet als Lehr- und Lernmedium ist. Mit unserer Offensive können wir den über Telekom@School bereits angebundenen Schulen kurzfristig hohe Bandbreiten bereitstellen.“

 

Die Deutsche Telekom Stiftung setzt sich darüber hinaus für Bildung in der digitalen Welt ein. Das Programm techtoday soll einen bewussten und sicheren Umgang mit den digitalen Medien fördern.

Initiative Telekom@School sorgt für Bandbreit

Durch die Initiative Telekom@School erhalten rund 17.000 Schulen in Deutschland Internetanschlüsse mit einer maximalen Bandbreite von bis zu 250 Mbit/s. In der kostenfreien Phase, die bis zum 31. August 2021 läuft, fallen für die Bereitstellung des Anschlusses und den Router keinerlei Kosten an. Danach belaufen sich diese auf monatlich 25,16 Euro, plus 5,95 Euro für den Router pro Monat.

 

Das Ziel ist aber die Schulen verstärkt ans Glasfasernetz anzuschließen. Hagen Rickmann erklärt dazu: „Wir halten an unserem Plan fest, möglichst viele Schulen an Glasfaser anzuschließen und sind hier sehr gut unterwegs. Schon heute bieten wir den Schulen kurzfristig die Möglichkeit, von höheren Bandbreiten zu profitieren.“ Unter dem Motto #DABEI stattet die Telekom Schulen auch mit Laptops, Bildschirmen oder digitalen Tafeln aus. Ferner gehören auch Cloud-Lösungen für virtuelle Zusammenarbeit und Wissensmanagement dazu. Des Weiteren bemüht sich die Telekom auch Tools für Videokonferenz-Systeme zur Verfügung zu stellen.

 

Quelle & Bild: Dt. Telekom Pressemeldung

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Kategorie: Deutsche Telekom, Glasfaser Anbieter | Schlagwörter: ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?