« News Übersicht

Nov 12 2020

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Österreich hat den Ausbau des Glasfasernetzes im Jahr 2020 deutlich intensiviert. Seit Jahresbeginn lag die Infrastruktur-Investitionen des Telekommunikationsanbieters bei mehr als 310 Millionen Euro. Ferner verlegte der Anbieter im Jahr 2020 bereits 5.000 Kilometer Glasfasernetz.

 

„Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft und unseren Alltag in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Damit jede und jeder von den Vorteilen dieser Entwicklung profitiert, investieren wir kontinuierlich in den schnellen Ausbau des A1 5Giganetzes und legen mit einer hochleistungsfähigen Breitband-Infrastruktur die Basis für eine erfolgreiche Zukunft in Österreich“, so Marcus Grausam, CEO A1 Österreich.

60.000 Kilometer Glasfasernetz in Österreich

Mittlerweile haben im Österreich mehr als 2,2 Millionen Unternehmen und Haushalte ultraschnelles Breitband. Kürzlich erweiterte A1 das Glasfasernetz für über 200 Gemeinden.

 

A1 investiert vor allem in das A1 5Giganetz. Dabei handelt es sich um die Kombination aus dem größten A1 Glasfasernetz und schnellster 5G Technologie. Die angebundenen Haushalte profitieren von glasfaserschnellen Download-Geschwindigkeiten. Aber zusätzlich gibt es für die Kunden auch digitalen Service. Dazu gehören Bereiche wie Smart Home über Cloud-Anwendungen im Home Office oder auch digitales Kabel-TV A1 XploreTV.

Intensivierter Ausbau des A1 5Giganetzes

Das 5G Mobilfunknetz wächst in Österreich ähnlich rapide wie das Glasfasernetz. Denn auch in diesem Bereich arbeitet A1 in Hochgeschwindigkeit. Der Anbieter unterhält bereits 430 5G Mobilfunksender. Diese versorgen momentan 23% der Bevölkerung Österreichs mit schnellem mobilem Breitband.

 

Dadurch, dass A1 beim Ausbau von 5G und Glasfaser gleichermaßen eine Vormachtstellung einnimmt, geht der Ausbau beider Bereiche parallel. Beispielsweise plant A1 die Aufrüstung bereits bestehender und an das Glasfasernetz angebundener Mobilfunkstationen. So erhalten schon bald viele weitere Gemeinden kontinuierlich Zugang zu ultraschnellem, mobilem Breitband.

 

Die Digitalisierung Österreichs gilt aber nicht nur den Haushalten, sondern auch den Unternehmen. Diese können nämlich auf 5G Technologie aufbauende Campus Netze von A1 nutzen, was den Einsatz von IoT (Internet of Things), Edge Cloud und Network Slicing ermöglicht.


 Sei der erste, der die News teilt!


Österreichs Glasfasernetz-Meilensteine: 2.2 Millionen Anschlüsse: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?