« News Übersicht
12. 11. 2015

Computer Bild hat eine Kundenzufriedenheitsumfrage im DSL-Segment durchgeführt, als bester süddeutscher Provider ging M-net hervor. Eine Viertelmillion Teilnehmer haben ihre Breitband-Internetanbieter bewertet. Unter den verschiedenen Kriterien ist vor allem eine langsame Durchschnittsgeschwindigkeit ein häufiges Übel, die Glasfasernetze von M-net konnten aber auch hier punkten.

Computer Bild lobt regionale Anbieter

Eigentlich sollte man meinen, dass besonders Netzbetreiber wie die Telekom und Vodafone aufgrund ihrer Ressourcen bei der Kundenzufriedenheit die Nase vorne haben, doch der Schein trügt. Zumindest in der Umfrage, die in der aktuellen Ausgabe der „Computer Bild“ zu finden ist, kommen regionale Anbieter bei der Kundenzufriedenheit besser weg als überregionale. Lediglich Easybell belegt als überregionaler Vertreter den ersten Platz der Studie. Über 250.000 Personen haben hierbei ihren Internetprovider bewertet.

Internetgeschwindigkeit hat Optimierungsbedarf

Vodafones Kabel Deutschland kann bereits bis zu 200 Mbit/s anbieten, doch wichtiger ist, was wirklich beim Kunden ankommt. In der veröffentlichten Umfrage sind 44 Prozent der Breitbandnutzer nicht zufrieden mit ihrem jeweiligen Anbieter wenn es um den Datendurchsatz geht. Hingegen sind nur 38 Prozent wirklich glücklich mit der erreichbaren Bandbreite. Bei der Bewertung von M-net wurde hingegen explizit von den Kunden das schnelle Internet via Glasfaser gelobt. Die gute Verfügbarkeit und die Zuverlässigkeit waren hier wichtige Kriterien. Mit dem Service des bayrischen Telekommunikationsunternehmens sind ebenfalls die meisten Nutzer zufrieden.

Breitbandausbau M-net – aktuelle Entwicklungen

Glasfaser-Internetanschlüsse sind bereits in weiten Teilen des Versorgungsgebietes vorhanden. Durch die umfangreichen Investitionen des Konzerns und seinen Partnern können derzeit rund 600.000 Haushalte mit der schnellen Breitbandtechnologie ins Netz. Die derzeitige Spitze bei der Geschwindigkeit liegt bei maximal 100 Mbit/s. Ein Wert, mit dem man auch größere Downloads schnell erledigen kann und die populären Ultra-HD-Videos (4K) lassen sich ebenfalls ruckelfrei streamen. Hier kann es nämlich schon bei manchen 50-Mbit-Leitungen zu Problemen kommen. Aktuell verzeichnet M-net bereits 340.000 Kundenanschlüsse und versorgt große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und Teile des hessischen Landkreises Main-Kinzig.

Hilfreiches zum Artikel:

» hier gehts zur m-net Homepage
» Tarife der Glasfaser-Angebote vergleichen

Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!