« News Übersicht

Apr 12 2022

 von: Marcus Schwarten

Der Bundesverbands Breitbandkommunikation (BREKO) und Gigaset bringen gemeinsam ein Routermodell auf den Markt. Der Gigaset ONE X8100 wurde in Zusammenarbeit mit BREKO-Netzbetreibern umgesetzt und kommt im Mai 2022 auf den Markt.

Neue Konkurrenz für AVM

Die Telekommunikationsanbietern greifen häufig auf Produkte von AVM zurück, wenn sie neuen Kunden ein Modem bzw. eine Telefonanlage zur Verfügung stellen. Das dürfte sich in Zukunft ändern. Denn der BREKO, der Bundesverbands Breitbandkommunikation, hat zusammen mit Gigaset einen neuen Router entwickelt und vorgestellt. Das neue Modell Gigaset ONE X8100 ist ab Mai 2022 exklusiv über die BREKO Einkaufsgemeinschaft für den gesamten Markt verfügbar.

 

Somit haben unter anderem über 400 BREKO-Unternehmen Zugriff auf den neuen Router. Dazu zählen alleine über 225 überregionale und regionale Netzbetreiber sowie Stadtwerke, die mit einem Anteil am innerdeutschen Glasfaserausbau von 60 Prozent einen maßgeblichen Beitrag zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung leisten. Mit dem eigenen Router wollen der BREKO und Gigaset nun dafür sorgen, dass auch in Zeiten von Chipmpangel und Engpässen bei Routern die Versorgung von Glasfaseranschlüssen mit einem entsprechenden Gerät gewährleistet ist.

Neuland für Gigaset

Für Gigaset, bisher primär für seine schnurlosen Telefone bekannt, ist die Entwicklung eines Routers komplettes Neuland gewesen. Die Routerentwicklung wurde eng vom langjährigen CEO und Vorstandsvorsitzenden Klaus Weßing begleitet. „Seit seiner Gründung 1999 tritt der BREKO erfolgreich für den Infrastrukturausbau im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Der Glasfaserausbau in Deutschland ist elementarer Bestandteil, um die Digitalisierung und somit auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen,“ sagt Jürgen Magull, Geschäftsführer der BREKO Einkaufsgemeinschaft eG. „Mit Gigaset als Partner können wir den im Verband organisierten Netzbetreiber einen White Label-Router für ihre Ausbauprojekte bereitstellen. Das sorgt dafür, dass Endkunden möglichst schnell angebunden werden und ihren Glasfaseranschluss auch nutzen können.“

 

Der Gigaset ONE X8100 ist für Glasfaseranschlüsse aller Art geeignet und weist zudem eine DECT-Basisstation für die schnurlose Telefonie sowie einen WLAN-Router mit dem Standard Wi-Fi 5 für Geschwindigkeiten von bis zu 2.533 Mbit/s auf. Dank Beamforming, richten sich die Antennen des Routers gezielt auf die mit dem WLAN-Netz verbundenen Geräte aus, anstatt unkoordiniert in alle Richtungen zu senden. Für Sicherheit sorgen die gängigen Verschlüsselungsstandards WPA, WPA2, WPA Mixed, WPA-PSK. Weitere Router-Modelle sollen folgen.

Quelle: BREKO / Gigaset

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Kategorie: Hardware | Schlagwörter: , , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?