« News Übersicht

Feb 02 2021

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Vodafone und Nokia ist es gelungen, Daten mit einer Geschwindigkeit von 100 Gbit/s über eine passive optische Glasfaser-Verbindung (PON) zu übertragen. Dies ist zehnmal schneller als die heute gängigen Datenraten von maximal 10 Gbit/s.

Internet der Zukunft

Ingenieuren der beiden Unternehmen Vodafone und Nokia ist ein Meilenstein für das Internet der nächsten Generation gelungen. Sie haben Daten über eine passive, optische Glasfaser-Verbindung (PON) mit einer Geschwindigkeit von 100 Gbit/s übertragen. Dies ist ein deutlich schnellerer Datentransfer als bei den heute üblichen 10 Gbit/s. Und es ist sogar eine Vervierfachung des Tempos der nächsten Entwicklungsstufe von PON, womit 25 Gbit/s geplant sind.

 

Zum Einsatz kam hierfür eine einzelne optische Wellenlänge, sprich ein Lichtstrahl. Dieser hat eine große Datenmenge mit der enormen Geschwindigkeit transportiert. Gelungen ist den Technikern der Durchbruch für die neuartige „Flexible PON“-Technologie im Vodafone-Labor in Eschborn in Hessen. Hierbei wurde für den Versuchsaufbau gängige Netztechnik verwendet. Möglich wurde die hohe Geschwindigkeit durch eine deutlich verbesserte Fehlerkorrekturen und die Anwendung von mehreren Übertragungsverfahren (Modulation).

Zukunftstechnologie

Bis die neue „Flexible PON“-Technologie in der Praxis zum Einsatz kommt und Datenraten von 100 Gbit/s alltäglich sind, wird es aber noch eine Weile dauern. Vodafone und Nokia rechnen mit einer Einführung der Technologie bis zum Ende dieses Jahrzehnts, sprich bis 2030. Bis dahin sollten die derzeit genutzten Next Generation Networks (NGN) auf 10-Gbit/s-PON-Verbindungen sowie die nächste Ausbaustufe mit 25 Gbit/s ausreichen, um den stetig wachsenden Datenhunger zu sättigen.

 

Notwendig werden Geschwindigkeiten von 100 Gbit/s hingegen für verschiedene Zukunftstechnologie wie holografische 3D-Anwendungen, die die menschlichen Sinne miteinander verbinden. Zudem stellt die Technik sicher, dass immer und für alle ausreichend Bandbreite zur Verfügung steht. Die möglichen Einsatzgebiete sind vielfältig. Vodafone nennt unter anderem das Gesundheitswesen, den Bildungsbereich, die Industrie oder den Einzelhandel. Aber auch für Backhaul-Anbindung für Mobilfunk-Stationen sind 100 Gbit/s-Anbindungen nützlich.

Quelle: Vodafone

 Sei der erste, der die News teilt!


Vodafone und Nokia erreichen Datenübertragung mit 100 Gbit/s: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?