« News Übersicht

Jun 28 2022

 von: Marcus Schwarten

Vodafone hat seinen ersten nachhaltigen Glasfaserausbau in Deutschland gestartet. In Freiburg werden besonders umweltschonend tausende Glasfaseranschlüsse errichtet.

Saugbagger für den Baumschutz

Erst kürzlich hatte die Telekom über die schwierigen Umstände des Glasfaserausbaus in Freiburg berichtet. Die örtlichen Gegebenheiten mit vielen Bäumen entlang der Straßen machen die Glasfaserversorgung zu einem schwierigen Unterfangen. Wettbewerber Vodafone hat sich nun ebenfalls an den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur in Freiburg gemacht und startet dort das erste eigene nachhaltige Ausbauprojekt in Deutschland. Das teilten Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn und Michael Jungwirth von Vodafone Deutschland auf einer gemeinsam Informationsveranstaltung heute mit.

 

Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn: „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Mammutaufgabe Glasfaserausbau in Freiburg. Es freut mich besonders, dass nun auch die Innenstadt mit zahlreichen Geschäften und Betrieben von der Möglichkeit für schnelles Internet profitiert.“ Für den Ausbau setzen Vodafone und der Multitechnikdienstleister SPIE erstmals einen Saugbagger ein. Dieser ermöglicht es, minimalinvasiv und in kürzester Zeit saubere Löcher für die Verlegung der Glasfaser-Leerrohre freizulegen. Hierbei werden weder Wurzelwerk noch erdverlegte Leitungen und Rohre beschädigt. Die Stadt Freiburg begrüßt diese Form des umweltschonenden Ausbaus, da der Baumbestand und dessen Pflege im Breisgau einen besonders hohen Stellenwert genießen.

Mehr Bandbreiten-Kapazität für 21.000 Kabel-Haushalte

Die Maßnahme umfasst Tiefbauarbeiten auf einer Trassenlänge von rund 10 Kilometer sowie die Errichtung von 37 Glasfaser-Knotenpunkten. So werden höhere Bandbreiten-Kapazität für insgesamt 21.000 Kabel-Haushalte erreicht. Zudem erhalten 7.000 Wohneinheiten der Wohnungswirtschaft Glasfaser bis in die Gebäude. Insgesamt haben mehr als 93.000 Haushalte in Freiburg die Möglichkeit, schnelles Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s zu buchen.

 

„Wir arbeiten kontinuierlich daran, unser bestehendes Netz großflächig zu stärken – mit mehr Glasfaser für mehr Kapazität an jedem Anschluss. So stellen wir sicher, dass in den mit Kabel-Glasfaser versorgten Haushalten Freiburgs immer ausreichend Bandbreiten-Reserven zur Verfügung stehen. Mit dem Einsatz neuer Verlegeverfahren gehen wir nun ganz neue Wege. Und machen den Glasfaser-Ausbau so noch nachhaltiger und grüner – für Freiburg, für Baden-Württemberg und für ganz Deutschland“, sagt Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung bei Vodafone Deutschland.

Quelle: Vodafone

Meta:
Vodafone startet ein besonders umweltfreundliches Glasfaserausbauprojekt in Freiburg und verwendet hierbei einen Saugbagger, um den Baumbestand zu schonen.


 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Kategorie: Ausbau | Schlagwörter: , ,
Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?