« News Übersicht
26. 10. 2021

Medienberichten zufolge, soll Elon Musk in Großbritannien kurz davor stehen, sein Satelliteninternet mit Starlink flächendeckend anzubieten. Um die letzten Hürden zu nehmen, soll nun eine Zuammenarbeit mit Vodafone helfen.

Musk und Vodafone

Starlink strebt eine Zusammenarbeit mit Vodafone in Großbritannien an, um seinen Satelliten-Breitbanddienst flächendeckend im Land ausbauen zu können. Dies berichtete der Telegraph am Sonntag unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle aus der Branche.

 

Laut der Quelle, suche Starlink nach einer Bodenstationsinfrastruktur und einem Hochfrequenzspektrum. Dieses soll eingesetzt werden, um die Kapazität seines Satelliten-Dienstes zu steigern, so die Quelle. Hierbei denke der Konzern an Vodafone, um sein Satelliteninternet in Großbritannien flächendeckend anzubieten und so neue Kunden zu gewinnen.

Bestätigtung steht noch aus

Ein Sprecher von Vodafone hat gegenüber dem Telegraph zwar keine konkrete Zusammenarbeit mit Starlink bestätigt. Allerdings sagte er: „In Bezug auf das Satellitenspektrum können wir bestätigen, dass wir mit mehreren Betreibern in Gesprächen sind. Wir stehen kurz vor einem Deal.“ Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich hierbei um eine Zusammenarbeit mit Starlink von Milliardär Musk handelt, dürfte bei der überschaubaren Konkurrenz also relativ hoch sein. Nach Informationen des Telegraphs, gibt es eine Anfrage von Vodafone an die britische Branchenregulierungsbehörde Ofcom, die belegt, dass der Konzern offen für Ansätze von Satellitenunternehmen ist. Sie könnten das von Vodafone lizensierte Spektrum für die Verwendung in Gateway-Verbindungen zu ihren Satelliten leasen.

 

Größter Konkurrent von Starlink in Großbritannien ist das staatlich unterstützte Oneweb. Auch dieser Anbieter zielt darauf ab, Verbrauchern und Unternehmen in Regionen ohne rentabel betreibbare, terrestrische Festnetz- und drahtlose Kommunikation Internet aus der erdnahen Umlaufbahn zu offerieren. Beide Unernehmen suchen nach Kooperationen mit Telekommunikationsunternehmen. Im September kündigte Oneweb eine Zusammenarbeit mit AT&T an. Starlink teilte seinerseits mit, dass man Verträge mit zwei nicht näher genannten Telekommunikationsbetreibern eines „großen Landes“ unterzeichnet habe. Gut möglich, dass einer der beiden Vodafone ist …

Quelle: Telegraph via t3n
Hier klicken zum bewerten
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!