« News Übersicht

Jan 20 2021

 von: Redaktion Glasfaser-Internet.info

Bereits im Jahr 2020 arbeiteten GlobalConnect und DB broadband erfolgreich an einem ersten gemeinsamen Projekt in Bezug auf den Ausbau des Glasfasernetzes zusammen. Nun soll die Kooperation der beiden Unternehmen in die zweite Runde gehen und das nicht weniger erfolgreich. Diesmal geht es um den Ausbau des Glasfasernetzes in Mecklenburg-Vorpommern, genauer gesagt zwischen Greifswald und Anklam.

 

Christian Breidenbach-Kaack, Country Manager Deutschland von GlobalConnect, erklärt zu den neuen Kooperationsplänen: „Durch die Zusammenarbeit mit DB broadband wird Digitalisierung nach höchsten Standards in mehr und auch entlegenen Regionen möglich. So leistet diese Kooperation eine Grundlage zur Entwicklung und Zukunftssicherung dieser Standorte. Unternehmen brauchen heute nicht nur glasfaserbasierte Anschlüsse, sondern auch die sichere Verbindung in Rechenzentren.“

DB: Ein Glasfasernetz-Player?

Die Digitalisierung der entlegenen Regionen in Mecklenburg-Vorpommern soll durch die Erweiterung des 20.000 Kilometer langen Glasfasernetzes vorangetrieben werden. Das High Speed-Netz verläuft entlang der Schienenstrecke der Deutschen Bahn. Die DB broadband, ein Tochterunternehmen der DB Netz AG, fokussiert sich speziell auf die Vermarktung der freien Kapazitäten des Glasfasernetzes der Deutschen Bahn.

 

Breidenbach-Kaack erläutert: „Corona wirkt wie ein Brennglas auf die Versäumnisse der Digitalisierung in Deutschland. Denn für Unternehmen ist der stabile und sichere Betrieb ihrer IT-Systeme von entscheidender Bedeutung.“

GlobalConnect weitet Präsenz im deutschen Raum aus

GlobalConnect betreibt in Skandinavien und Deutschland insgesamt ein 74.500 Kilometer langes Glasfasernetzwerk und diverse Rechenzentren. Der Ausbau der abgelegenen Regionen soll die Optimierung der Telekommunikationsdienstleistungen vor Ort gewährleisten. GlobalConnect ermöglicht dahingehend die Kombination von Netzwerk- und Data-Center-Lösungen. Das Netz bietet den Kunden 100 Gigabit/s im Up- und Download. Ziel ist es, die Glasfaser-Präsenz in Deutschland verstärkt auszubauen.

 

Das Netzwerk von GlobalConnect erstreckt sich über Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland und Deutschland. Die individuell skalierbare Kapazität der Rechenzentren beträgt 27.000 Quadratmeter. Neben High Speed-Glasfaser, bietet GlobalConnect auch Telefondienstleistungen, individuelle Sicherheitslösungen, Standortvernetzungen und IT-Outsourcing an.

Quelle: GlobalConnect GmbH

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?