« News Übersicht

Sep 25 2019

 von: D_Heim

Büren entscheidet sich für schnelles Internet. Noch vor dem Stichtag wurde die erforderliche Abschlussquote in sieben Ortsteilen erreicht. Somit beginnt demnächst der Ausbau für den Anschluss an das FFTH-Netz der Deutsche Glasfaser. In der Kernstadt läuft die Nachfragebündelung noch bis zum 23. November.

Mit Lichtgeschwindigkeit ans Deutsche Glasfaser Netz

In Büren hat sich die Bevölkerung entschieden – sie will auf das superschnelle FTTH-Netz der Deutsche Glasfaser setzen. Die für einen Ausbaustart erforderliche Ausbauquote wurde noch vor dem eigentlichen Stichtag am 12. Oktober erreicht. So werden nun sieben Ortsteile direkt bis ins Haus (Fiber To The Home) an das Glasfasernetz angeschlossen. Dies sind:

 

  • Ahden
  • Barkhausen
  • Harth
  • Hegensdorf
  • Siddinghausen
  • Steinhausen
  • Weine

 

Natürlich dürfen sich auch noch weitere Bürger bis zum Stichtag noch einen Anschluss ohne zusätzliche Ausbaukosten mit einem Vertragsabschluss mit der Deutsche Glasfaser entscheiden, um ebenfalls in den Genuss des ultraschnellen Netzes zu kommen. Auch die drei Ortsteile Brenken, Weiberg und Wewelsburg, die bisher noch nicht in den Ausbau eingeschlossen sind, dürfen natürlich noch dazustoßen

Das Ausbauprojekt Büren in Zahlen

In den sieben Ortschaften werden insgesamt etwa 3000 Glasfaseranschlüsse realisiert werden. Schon in diesem Jahr noch wird damit begonnen. Dann sind die Zeiten der Kupferleitungen vorbei und das schnelle Internet zieht in Büren, im Kreis Paderborn, ein. Für die Bürger und die Stadt entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten, denn den Glasfaserausbau übernimmt die Deutsche Glasfaser, die durch die Vertragsabschlüsse nach dem Netzausbau dann profitiert und als Dienstleister zur Verfügung steht.

 

„Wir freuen uns, dass uns die Bürgerinnen und Bürger in Büren bei dem so wichtigen Zukunftsprojekt für die Stadt ihr Vertrauen schenken. Damit geht der Kreis Paderborn einen weiteren Schritt in die digitale Zukunft. Noch dieses Jahr – im vierten Quartal 2019 – werden wir mit den Ausbauarbeiten des kupferfreien Glasfasernetzes bis in die Wohnungen starten. Die Bauplanungen laufen auf Hochtouren – wir packen jetzt an“, sagt Dr. Stephan Zimmermann, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser.

 

Im Stadtkern allerdings ist die Entscheidung noch nicht gefallen. In der Kernstadt Büren läuft die Nachfragebündelung derzeit noch. Bis zum 23. November haben die Bürger hier Zeit, sich für Verträge mit der Deutsche Glasfaser und somit für den Ausbau des FTTH-Netzes entscheiden. Dafür ist eine Vertragsabschlussquote von 40 Prozent nötig. Auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 26.09.2019, um 19 Uhr in der Stadthalle von Büren werden die Bürger noch einmal genauer über den geplanten Ausbau informiert werden. Zusätzlich bietet die Deutsche Glasfaser einen Informationspunkt an, in dem sich Interessierte beraten lassen können.

Hilfreiches zum Beitrag:

Glasfaser Karte
Glasfaser Anbieter im Überblick
Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Glasfaser

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?