« News Übersicht

Mai 15 2020

 von: D_Heim

Der Ausbau des Glasfasernetzes durch Anbieter Deutsche Glasfaser geht weitere voran. Vier weitere Ortsteile in Hagen dürfen sich über schnelles Internet via Glasfaser freuen. In Egelsbach wurde eine individuelle Lösung für Glasfaser-Interessierte getroffen und in der Stadt Sendenhorst werden sechs städtische Einrichtungen mit echten kupferfreien Glasfaseranschlüssen ausgerüstet.
 

Glasfaserleitung Baustelle

Weitere Ortsteile von Hagen im Bremischen bekommen schnelles Internet

Die Ortsteile Driftsethe, Kassebruch, Lohe und Wittstedt in Hagen im Bremischen können sich über neue Glasfaseranschlüsse freuen. Bei der Nachrfagebündelung in der Gemeinde, kamen genug Anträge zusammen, um alle vier Ortsteile mit schnellem Internet versorgen zu können. Der Ausbau des Glasfasernetzes beginnt in Kürze. Gemeindebürgermeister Andreas Wittenberg zeigt sich sehr zufrieden mit den Fortschritten und der Nachfrage der Bevölkerung: „Damit werden langfristig zukunftssichere Internetgeschwindigkeiten möglich und die Bereiche in der Gemeinde Hagen im Bremischen, die ausgebaut werden, können sorglos in die digitale Zukunft gehen“.

Deutsche Glasfaser schafft individuelle Lösung für Egelsbach

In Egelsbach ist die Nachfragebündelung leider nicht so positiv verlaufen wie in Hagen. Die benötigten 40 Prozent der Haushalte konnten nicht erreicht werden. Dennoch müssen die Anwohner nicht auf das schnelle Internet verzichten, denn die Deutsche Glasfaser schuf eine individuelle Lösung. Die Entscheidung fiel auf einen Teilausbau, damit möglichst viele der Bürger zumindest in Teilen des ursprünglich geplanten Ausbaugebietes mit Internet via Glasfaser versorgt werden können. Über die weiteren Schritte werden die Bürger, die in dem verkleinerten Ausbaugebiet leben und einen Vorvertrag unterzeichnet haben, nun persönlich informiert.

Stadt Sendenhorst bekommt echte kupferfreie Glasfaseranschlüsse

Der Bürgermeister der Stadt Sendenhorst, Berthold Streffing, hat einen Vertrag mit Telekommunikationsanbieter Deutsche Glasfaser für einen echten kupferfreien Glasfaseranschluss für seine Stadt unterzeichnet. In nächster Zukunft sollen sechs städtische Liegenschaften, darunter das Rathaus, Hallenbad und die örtliche Feuerwehr an da schnelle Internet angeschlossen werden.
 
„Es ist selbstverständlich, dass sich auch die Stadt für die Anforderungen der Zukunft rüstet und dieses einmalige Angebot nutzt“, betont Bürgermeister Berthold Streffing „Zudem sind wir als Arbeitgeber der öffentlichen Hand auch dafür verantwortlich, dass unsere Mitarbeiter schnell und effizient arbeiten können. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass die technischen Gegebenheiten einen stabilen und reibungslosen Zugriff auf Daten ermöglichen.“
 
Auch die Grundschule bekommt einen Zugang zur schnellen Datenautobahn. Streffing betont, dass „Heutzutage […] gerade auch für unseren Nachwuchs der Umgang mit digitalen Medien Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Qualifikation [ist].“Die mit der Stadt abgeschlossenen Verträge zählen zu den 40 Prozent, welche durch die Nachfragebündelung bis 27.06.2020 zusammenkommen müssen, um den Ausbau kostenfrei für alle Privathaushalte realisieren zu können. Noch ist diese Hürde nicht genommen, weswegen Streffing noch einmal eindringlich rät, sich mit diesem so wichtigen Thema auseinanderzusetzen.
 

Aktuell reichen die von Deutsche Glasfaser angebotenen Bandbreiten von 300 Mbit/s bis zu 1.000 Mbit/s. Für Geschäftskunden gibt es bis zu 10 GB/s. Diese Geschwindigkeiten sind aber erst der Anfang bei echter, kupferfreier Glasfaser. In der Zukunft sind hier Bandbreiten im Terabit-Bereich möglich.

Hilfreiches zum Beitrag:

» Glasfaser Karte
» Glasfaser Anbieter im Überblick
» Glasfaser-Tarife vergleichen

Quelle: Deutsche Glasfaser

 Sei der erste, der die News teilt!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (sehr gut)
(Hat Ihnen der Beitrag gefallen?)
Loading...



Alle Rechte am vorliegenden Text bleiben vorbehalten.
Was meinen Sie dazu...?