« News Übersicht
15. 12. 2014

Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Glasfaserkabel

von:

Redaktion Glasfaser-Internet.info

Zwar häufen sich in letzter Zeit wieder die Ausbaumeldungen über das Glasfasernetz durch die Telekom, doch dies ist scheinbar nicht genug. Im europäischen Vergleich belegt Deutschland den letzten Platz. Dies ist sicher nicht der Anspruch für ein Land, welches wirtschaftlich gesehen, tonangebend ist.

Stellung von Deutschland im internationalen Vergleich

Deutschland hat den Anschluss zur Spitze in Europa mehr als nur verloren. Die Glasfaser-Quote von Deutschland beträgt nicht einmal ein Prozent. Dies geht aus dem aktuellen Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 hervor. Für Unternehmen ist eine leistungsfähige Internetanbindung mittlerweile ein wichtiges Auswahlkriterium bei der Standortwahl. Eine Ansiedlung in einem Land ohne flächendeckende Internetversorgung, können sich nur noch die wenigstens Unternehmen leisten. Allein deswegen, sollte Deutschland alles daran legen, um den Rückstand zu den anderen Ländern aufzuholen.

IKT-Umsätze trotzdem gut

Die IKT-Branche zählt mit einem Anteil von 4,7 Prozent an der Gesamt-Wertschöpfung zu den führenden Branchen in Deutschland und liegt damit sogar vor der Automobil- und Maschinenbaubranche. Auch der Anteil vom Umsatz am Weltmarkt von 4,3 Prozent und damit der vierte Platz, kann sich sehen lassen. Dies passt absolut nicht zur schlecht ausgebauten Infrastruktur im internationalen Vergleich.

Moderne Technologien reichen nicht aus

Technologien wie Vectoring ermöglichen zwar vergleichsweise hohe Übertragungsraten, doch das alleine reicht nicht aus. Für eine flächendeckende Versorgung mit leistungsfähigem Internet ist mehr nötig. Vectoring sorgt aktuell zwar vielerorts in Deutschland für schnellere Internetgeschwindigkeiten, allerdings zieht sich der notwendige Netzausbau zum Einsatz der Technik noch lange hin. Für eine flächendeckende Versorgung ist ohnehin eine Investition in den Netzausbau unumgänglich. Dazu kann das geplante Investitions-Paket von Seiten der Regierung nicht früh genug kommen.

Deutschland gelobt Besserung

Wirtschaftssekretär Machnig gelobt Besserung: „Es gibt massive Anstrengungen sowohl von privater als auch von öffentlicher Seite”. Für den Zeitraum zwischen 2016-2018 sind Investitionen von Seiten der Bundesregierung geplant. Dazu kommt auch ein Teil der 315 Millarden aus dem Investitionsprogramm der EU-Kommission.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Hier klicken zum bewerten
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
Günstige Glasfaser-Tarife > 100 MBit/s

Jetzt mit Fiber-Internet superschnell surfen und Geld sparen. 1000 MBit/s schon ab 39.99 €
monaltich sichern. Hier jetzt den passenden Tarif finden!



Was denken Sie zu diesem Thema?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Tipp:

Vor der Freischaltung der Kommentare, werden diese von uns noch moderiert. Beiträge welche beleidigen/verleumden oder lediglich zu Werbezwecken erfolgen, können leider nicht freigeschaltet werden.


Sei der Erste, der seine Meinung zu diesem Thema teilt!