Router: AVM FRITZ!Box 7530 AX


AVM hat mit der FRITZ!Box 7530 AX einen neuen DSL-Router vorgestellt. Wobei so ganz „neu“ ist er nicht, eher verbessert. Kenner dürfte die Modellnummer 7530 bereits etwas sagen. Schließlich bereichert die FRITZ!Box 7530 bereits seit geraumer Zeit das DSL-Portfolio des Berliner Unternehmens. Neu ist aber der Namenszusatz AX, der ein Hinweis auf ein neues Feature des Routers ist. Denn es ist der erste DSL-Router von AVM mit Wi-Fi 6.

 

FritzBox 7530 AX

 

Eigenschaften und Funktionen des Routers FRITZ!Box 7530 AX

Hersteller und ModellbezeichnungAVM FRITZ!Box 7530 AX
unterstützte BreitbandstandardsVDSL2/ADSL2+/ADSL2/ADSL
maximal unterstützte Datenrate300 Mbit/s
direkter FTTH-Support (Glasfaser-Internet)nein

Telefonie: Möglichkeiten und Features

mit integrierter Telefonanlageja
DECT Basis vorhandenja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)ja
Anschluss für analoge Telefoneja, 1 Anschluss
Anschluss für ISDN Telefonenein

Netzwerkeigenschaften (WLAN und LAN)

unterstützte WLAN-StandardsIEEE 802.11a/b/g/n/ac/ax
WLAN Betrieb bei …2,4 + 5 GHz
maximale Datenrate WLAN (brutto)2.400 Mbit/s
Massive MIMO Supportja
WLAN Gastzugang konfigurierbar?ja
Anzahl der LAN Ports und Datenrate4 x 1.000 Mbit/s
WAN Port für Anschluss von Glasfasermodemja (WAN über LAN 1)

sonstige Eigenschaften

IPv6 Supportja
NAS-fähigja
USB-Anschlüsseja, 1 Anschluss
Leistungsaufnahme ca.6 Watt

weitere Informationen

Handbuch als PDF downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 3,2 MB)
erhältlich bei» derzeit n.v.

Für alle DSL-Anschlüsse

Die neue FRITZ!Box 7530 AX ist, wie auch schon die AX-lose Version, für ADSL- sowie VDSL-Anschlüsse nutzbar. Dank der Unterstützung von VDSL-Supervectoring 35b sind bis zu 300 Mbit/s im Download sowie 50 Mbit/s im Upload möglich.

 

Die empfangenen Signale über die DSL-Leistung verteilt das Gerät sowohl kabelgebunden als auch kabellos via WLAN. Für das heimische Netzwerk stehen insgesamt vier LAN-Ports mit Gigabit-Anschlüsse zur Verfügung, wobei der LAN-Port 1 auch gleichzeitig als WAN-Anschluss dient.

 

Erster DSL-Router mit Wi-Fi 6

Alternativ zum kabelgebundenen Ethernet, spannt die FRITZ!Box 7530 AX ein eigenes WLAN-Netzwerk auf. Hierbei setzt AVM erstmals bei einem seiner DSL-Router das neue Wi-Fi 6 ein. Dies ist der neueste WLAN-Standard, der auch unter dem namensgebenden WLAN ax bekannt ist und besonders hohe Übertragungsraten ermöglicht.

 

Mit der neuen FRITZ!Box 7530 AX sind via 5 GHz (3×3) bis zu 1.800 Mbit/s möglich. Zusätzlich funkt das Gerät auch mit 2,4 GHz (2×2) und erreicht hierüber Datenraten von bis zu 600 Mbit/s. Kombiniert sind insgesamt Geschwindigkeiten von bis zu 2.400 Mbit/s via WLAN ax möglich. Zusätzlich werden natürlich auch alle Vorgängerstandards unterstützt, sodass auch ältere Geräte ohne Wi-Fi 6 problemlos mit dem neuen Router verbunden werden können.

Integrierte Telefonfunktion

Wie man es von den FRITZ!Boxen von AVM kennt, ist das Gerät natürlich nicht nur ein DSL- und WLAN-Router. Auch eine Telefonanlage steckt in den gewohnt rot-weißen Kasten. Sie kann mit DECT-, IP- und analogen Telefonen genutzt werden. Bis zu sechs DECT-Telefone verbinden sich mit der integrierten DECT-Basis. Zudem dient diese auch als Smart-Home-Zentrale mit entsprechenden DECT-Sensoren und Co. Zusätzlich ist ein Anschluss für ein analoges Telefon oder Fax verbaut, sodass nicht nur schnurlose Telefone genutzt werden müssen. Bis zu fünf Anrufbeantworter stehen Nutzern ebenfalls zur Verfügung.

 

Zu den weiteren Funktionen der 208 x 150 x 37 mm messenden AVM FRITZ!Box 7530 AX zählen die üblichen Features, die man auch von den anderen Geräten des Herstellers kennt. Beispielhaft seien hier die Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! genannt. Zusätzlich offeriert AVM Apps wie FRITZ!App Fon, FRITZ!App WLAN oder FRITZ!App Smart Home, die bei der Konfiguration und Nutzung nützen. Software-Updates installiert der Router auf Wunsch automatisch. Der Stromverbrauch im Standby beträgt rund 6 Watt.

 

Erhältlich ist die neue AVM FRITZ!Box 7530 AX ab November 2020. Sie kostet 169 Euro und liegt damit 20 Euro über der unverbindlichen Preisempfehlung der AVM FRITZ!Box 7530 ohne Wi-Fi 6. AVM gibt 5 Jahre Herstellergarantie ab dem Kaufdatum.


 Sei der erste, der den Router teilt!

Vom: 06 Nov 2020 | Kategorie: Allgemein, AVM, Hersteller | Schlagwörter: , , , , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?