Router: AVM Fritz!Box 7560


Bei der Fritz!Box 7560 handelt es sich um eine kostengünstige Alternative zur besser ausgestatteten Fritz!Box 7580. Zwar müssen Käufer Abstriche an den Schnittstellen und der Geschwindigkeit hinnehmen, allerdings finden sich weiterhin die modernen Übertragungsstandards VDSL2 Vectoring und ADSL2+ wieder. Ein Glasfaser-Modem lässt sich über den LAN-Port 1 koppeln. Außerdem beinhaltet der AVM-Router eine Telefonanlage, die sowohl Gespräche über IP wie auch über eine analoge Verbindung zulässt. Wir haben für Sie alle Eckdaten und Möglichkeiten zur 7560 zusammengefasst.

 

 

Eigenschaften und Funktionen des Fritz!Box 7560 Routers

Hersteller und ModellbezeichnungAVM Fritz!Box 7560
unterstützte BreitbandstandardsADSL, ADSL+, VDSL2 Vectoring, ADSL2+
maximal unterstützte Datenrate100 Mbit/s
direkte FTTH-Support (Glasfaser-Internet)nein, Glasfasermodem vorgeschalten

Telefonie: Möglichkeiten und Features

mit integrierter Telefonanlageja
DECT Basis vorhandenja
Betrieb per Festnetz und Internet (VOIP)ja
Anschluss für analoge Telefoneja
Anschluss für ISDN Telefonenein

Netzwerkeigenschaften (WLAN und LAN)

unterstützte WLAN-Standards802.11 a/b/g/n und ac
WLAN Betrieb bei …2.4 GHz und 5 GHz
maximale Datenrate WLAN (brutto)bis 1.300 MBit/s
Massive MIMO Supportja
WLAN Gastzugang konfigurierbar?ja
Anzahl der LAN Ports und Datenrate4 x 1 GBit
WAN Port für Anschluss von Glasfasermodemnein, 1 Gbit WAN über LAN-Anschluss 1

sonstige Eigenschaften

IPv6 Supportja
NAS-fähigja
USB-Anschlüsseja, 1 x USB 2.0
Leistungsaufnahme ca.8 - 11 Watt

weitere Informationen

Handbuch als PDF downloaden» hier Handbuch downloaden (PDF, 4 MB)
erhältlich bei» u.a. hier bei Amazon

Fritz!Box 7560: Router-Allrounder zum Schnäppchenpreis

Im August 2016 stellte AVM das Modell 7560 vor, das viel Technik für kleines Geld bietet. Verwechseln kann man das Produkt (trotz ähnlicher Bezeichnung) mit dem großen Bruder 7580 nicht, da sich das Design grundlegend unterscheidet. Der deutsche Hersteller geht bei der Aufmachung gewohnte Wege und verbaut seine stilistischen „Spoiler“ an der Oberseite im obligatorischen abgerundeten Gehäuse. Doch nicht nur an der Optik machen sich große Unterschiede zur höherpreisigen Variante bemerkbar. Der dedizierte WAN-Port fehlt und es gibt nur einen Anschluss für Telefone. Doch über den LAN-Port 1 lassen sich im WAN-Modus externe Modems verbinden, wodurch dieses Modell auch als passender Router für Glasfaser-Kunden herhalten kann. Klasse ist auch die Unterstützung für VDSL2-Vectoring und ADSL2+. Dual-Band-WLAN, umfangreiche Verbindungsmöglichkeiten für die Telefonie und ein flexibel nutzbarer USB-Port machen die Fritz!Box 7560 zu einem guten Kompromiss.

Fritz!Box 7560: Übertragungsraten im Überblick

Dieser Router rentiert sich vor allem, wenn die hauseigene Glasfaserleitung nicht mehr als 100 Mbit/s her gibt. Diese Download-Geschwindigkeit stellt nämlich das Maximum dar, was die 7560 leisten kann. Im Upload sind es hingegen bis zu 40 Mbit/s. Recht potent zeigt sich dieses Netzwerkgerät in puncto Wi-Fi. Es können WLAN-Verbindungen mit einer Spitze von 1.300 Mbit/s realisiert werden. Die Highlights beim heimischen Drahtlosnetzwerk sind der moderne ac-Standard und das Dual-Band-WLAN (2,4 GHz und 5 GHz). Der USB-Port wurde in der Spezifikation 2.0 umgesetzt. Das ist schade, da bereits manche ältere AVM-Router über den schnelleren USB-3.0-Anschluss verfügen.

Praktische Telefonanlage

Mit der Fritz!Box 7560 sparen sie sich den Kauf einer separaten Telefonanlage. Dabei kann der Router sowohl mit analogen als auch mit IP-basierten Telefonen umgehen. Über das DECT-Verfahren lassen sich bis zu sechs schnurlose Telefone verbinden. Doch damit nicht genug, Komfortfunktionen wie mehrere Anrufbeantworter oder Online-Telefonbücher sorgen für eine intuitive Kommunikation.

Guter Update-Support von AVM

Die Fritz!Box-Produkte sind nicht nur aufgrund ihrer modernen Hardware beliebt, sondern auch wegen der Software. Das Betriebssystem Fritz!OS wird regelmäßig um neue Funktionen und eine verbesserte Sicherheit per Firmware-Update erweitert. Die Fritz!Box 7560 bekam beispielsweise Ende März 2017 eine Aktualisierung auf Fritz!OS 6.83. Mit der neuen Version wurde Problemen vorgebeugt, die bedingt durch Veränderungen im Telefonnetz auftauchen können. Zuvor brachte Fritz!OS 6.80 erweiterte Smart-Home-Funktionen und ein Plus an Sicherheit. Generell unterstützt AVM seine Router über viele Jahre, wodurch die Anwender ein zukunftssicheres Gerät erhalten. Auch die 5 Jahre umfassende Herstellergarantie ist keine Selbstverständlichkeit.

Weitere Features der Fritz!Box 7560

Von Haus aus, bietet dieser Router ein integriertes VDSL-Modem, neben Glasfaser (FTTH) sind via WAN aber noch weitere Verbindungsmöglichkeiten vorhanden. So lassen sich Kabelmodems und auch LTE-Surfsticks (LTE, UMTS und HSPA) anschließen. Multimedia-Fans erhalten mit der Fritz!Box 7560 auch einen Mediaserver. Das Gerät gewährt über die Protokolle DLNA und UPnP AV Zugriff auf Musik, Fotos und Videos im Heimnetzwerk.

Hilfreiches zum Router:

» Tarife der Glasfaser-Anbieter vergleichen
» Highspeed VDSL Tarife im Vergleich

 

Bilder: AVM

 Sei der erste, der den Router teilt!

Vom: 13 Jul 2017 | Kategorie: Allgemein, Anbieter, AVM, Hersteller | Schlagwörter: , , , ,


Wie finden Sie das Gerät?