Glasfaser von 1&1

1 GBit/s in rund 250 Städten Deutschlands


In vielen Regionen Deutschlands werden superschnelle Glasfaser-Tarife bereits für Privatkunden angeboten. Entsprechende Anschlüsse sind deutlich leistungsstärker als z.B. Zugänge per DSL, VDSL oder LTE-Funk. Zudem besticht die Glasfaser-Technik durch ihre enorme Zukunftssicherheit und Stabilität – sowohl was Datenrate und Ausfallsicherheit angeht. 1&1 bietet seit Mitte 2016 erstmals Glasfaser-Business-Tarife an. Wir zeigen folgend, was diese bieten, wie hoch die Kosten sind und was Interessenten alles benötigen.

1&1 Glasfaser Business

Insgesamt bietet 1und1 zwei verschiedene Glasfaser-Tarife. Der erste bietet 500 MBit Downloadrate samt 100 MBit im Upload. Falls diese bereits stattliche Performance noch nicht reicht, kann auch die volle Gigabit-Power (1000 MBit) gebucht werden. Der Upstream pumpt dann Daten mit sagenhaften 200 MBit in die Gegenrichtung, etwa die firmeneigene Cloud.



Geschwindigkeitsgarantie - Kein „bis zu“!

Ein entscheidender Vorteil von glasfaserbasierten Anschlüssen ist aber, dass das gewohnte „bis zu“ zur Angabe der maximalen Geschwindigkeit entfällt. Wer 500 MBit bucht, erhält auch so viel netto wie gebucht. 1&1 nennt dies „Geschwindigkeitsgarantie“. Darin heißt es z.B. „liefert Ihnen 1&1 Glasfaser Business immer volle Leistung. Der Übertragungsweg ist für Ihr Unternehmen reserviert.“. Bei den nicht unerheblichen monatlichen Kosten möchte dies allerdings auch sein finden wir …

Kosten im Überblick

Für den Fiber-Anschluss mit 500 MBit berechnet 1&1 im ersten Jahr 199 € netto monatlich. Danach werden die regulär veranschlagten 299 € (netto) fällig. Viel Leistung, aber auch viel Geld für ein Internetanschluss. Allerdings sind die relativen Kosten praktisch gleich wie im Privatkundensegment. So zahl man für 50 MBit im Schnitt 30 € monatlich, was ebenfalls rund 0,6 € pro MBit/s bedeutet. Der Premium-Tarif mit 1000 MBit verursacht im ersten Jahr ebenfalls „nur“ Kosten von 199 € netto pro Monat, folgend 499 €. Die folgende Tabelle fasst noch einmal die sonstigen Leistungen zusammen, welche mit inkludiert sind.

Eigenschaften & Features 1&1 Glasfaser Business 500 1&1 Glasfaser B. 1000
Internet-Flat ohne Drossel ja ja
Datenrate im Downstream 500 MBit 1000 MBit
Datenrate im Upload 100 MBit 200 MBit
Geschwindigkeit garantiert ja ja
Telefonflat Festnetz ja ja
Feste IP-Adresse ja ja
persönlicher Berater inklusive inklusive
Express Entstörung inklusive inklusive
Einmalkosten Installationspaket 1960 € netto 1960 € netto
Glasfaser-Router inklusive ja ja
Kosten pro Monat netto 299,- € 499,- €
» hier zum Anbieter » hier zum Anbieter


Jetzt hier online Preisvorteil im ersten Jahr sichern und so bis 3600 € netto sparen!


Einmalkosten

Recht gesalzen sind auch die einmaligen Anschlusskosten, welche 1&1 verlangt. Denn die Fixkosten für Neuanschlüsse betragen 1960 € netto. Allerdings nur, wenn die Entfernung zum nächsten Anschluss maximal 250 Meter beträgt. Sonst werden sogar 5000 € fällig.

Mit inklusive sind allerdings, und das wird der Hauptkostentreiber sein, etwaig nötige Baumaßnahmen am Gebäude, sowie die Inbetriebnahme vor Ort durch einen Techniker. Als Hardware stellt 1und1 den sogenannten „BusinessServer Glasfaser“ zur Verfügung.

Verfügbarkeit

Die Glasfaser-Angebote sind nach Angaben des Unternehmens in "über 250 Städten" verfügbar. Möglich macht dies "Deutschlands größtes Glasfasernetz". Ob auch Ihre Unternehmen davon profitieren kann, testen Sie hier direkt beim Anbieter im Verfügbarkeitscheck.


Router: 1&1 BusinessServer Glasfaser

Der Glasfaserrouter ermöglicht auch den gemeinsamen Zugriff auf zentrale Gerät in der Firma, wie NAS-Server, Drucker oder Dateien. Per VPN lässt sich auch unterwegs der Datenaustausch mit dem Büro einrichten. Auf der Rückseite bietet der Router 4 Gibabit-LAN-Anschlüsse. Gleiches gilt fürs WLAN welches dank 802.11ac hochperformante Datenraten innerhalb des Büros via Funk sicherstellt, genauer gesagt bis zu 1300 MBit pro Sekunde.

Die Telefonanlage bietet mit der integrierten DECT-Station Platz für bis zu 6 Schnurlos-Telefone sowie 2 analoge Geräte, wie FAX. Ein S0-Bus ist vorhanden. Telefonate werden übrigens per IP-Telefonie realisiert.

Hintergrund

Eigentlich verfügte 1&1 nie über ein größeres, eigenes Glasfasernetz. Durch die Übernahme von Versatel, sicherte sich das Unternehmen den Zugang zur Breitbandtechnik der Zukunft. Momentan werden darüber erst einmal nur Business-Tarife angeboten. Es ist allerdings denkbar, dass künftig auch Privatkunden in den Genuss der schnellen Anschlüsse bei 1&1 kommen.

Bild: 1und1

Teilen auf Google+


Verfügbarkeitscheck per Ausbaukarte

Glasfaser-Internet (FTTH) ist schon vielerorts verfügbar. Prüfen Sie jetzt, ob auch Sie das Turbo-Internet nutzen können. Unsere Karte gibt Aufschluss! Jetzt hier prüfen!